Lebe, wofür Du zu sterben bereit bist: Ich, Silvia Tito, rolle für betrogene Otto-„Partner“ den Otto-Skandal neu auf

Lebe, wofür Du zu sterben bereit bist:

Was Eliteforscher Michal Hartmann zu Dr. Michael Otto sagt, ab Minute 14:00 und ab Minute 47:00 wird es für Otto-und Hermes-Geschädigte und Steuerzahler interessant:

Silvia Tito rollt den OTTO-SHOP-Skandal neu auf und wird in Einzelfällen für betrogene Otto-Partner den OTTO Konzern auf Schadensersatz verklagen. Ab Ende 2017 legen wir los, wenn unser Otto-Skandal-Buch herausgebracht wurde:

Ich lasse nicht zu, dass meine Otto-Frauen durch Otto-Vorstände und Otto-Führungskräfte mit ihren Familien in den Ruin getrieben werden.

Info an Otto-Geschädigte,

weil die Masse der Otto-Geschädigten mich an einer Millionenklage gegen den OTTO-Konzern hindern, habe ich meine Strategie geändert. Ich werde ab 2017 für einzelne Otto-Geschädigte den OTTO-KONZERN als Klägerin mit einer Schadensersatzklage konfrontieren. Ehrliche Otto-Geschädigte können ihre Forderungen gegen OTTO per Vertrag an mich abtreten und dann lege ich erst einmal mit einer Teilklage los, um das Spiel mit Otto’s Vorstände medienwirksam zu beginnen. Ich nehme nur aktuelle Fälle an. Verjährte Fälle lehne ich ab.

Hier die neuen Morddrohungen aus Juli/August 2016. Ich habe am 26. August in Begleitung zweier Zeugen meinen Strafantrag bei der Polizei in Pinneberg gestellt: Der zuständige Beamte macht nun erst einmal seinen wohl verdienten Urlaub und dann geht mein Anhörungsbogen und die CD inkl. aller Anlagen an die zuständige Staatsanwaltschaft in NRW.

Jetzt warte ich die nächsten 8 Wochen mal gelassen ab, wie die zuständige Staatsanwaltschaft diese Bedrohungen bewertet. Dieses Video erhält Herr Dr. Otto durch einen Journalisten per Privatpost im September 2016:

September 2016:

Dringender Aufruf: Wer kennt einen Japaner mit guten Deutschkenntnissen?

Ich suche für eine anonym zu haltende Frau, die mich um Hilfe bat, einen Japaner mit Deutschkenntnissen, der einen geschäftlichen Brief für mich ins Japanische übersetzen kann!

Kontaktaufnahme am liebsten per Anruf, aber bitte nicht mit unterdrückter Nummer:

04101 – 51 23 94

oder per Mail an:

s.tito@online.de

25. August 2016:

Die besten Hermes-Manager und Führungskräfte haben aufgrund der bewussten Untätigkeit des Vorstandes, das Unternehmen bereits verlassen und damit dem Unternehmensinhaber Dr. Michael Otto wertvolles Mitarbeiterpotential entzogen. Die Mitbewerber in der Logistikbranche profitieren durch das mangelhafte Krisenmanagement der HLG-Vorstände!

Info für Führungskräfte & Angestellte:

Ich recherchiere für mein spannendes Projekt seit Jahren hinter den Kulissen nach den besten Arbeitgebern und besten Managern.

Wer mir Informationen zu den besten Arbeitgebern und Managern liefern kann, sollte mich unbedingt anschreiben: s.tito@online.de

18. August 2016:

Viele unzufriedene Mitarbeiter der Hermes Logistik Gruppe warten auf ein PERSÖNLICHES SIGNAL VON Unternehmensinhaber Dr. MICHAEL OTTO, weil seine Vorstände in der Hermes-Zentrale zum Krisenmanagement im Personalbereich und Vertragspartnerbereich durch bewusste Untätigkeit versagen und nicht handeln wollen!!!!!

Warum handelt Herr Dr. Otto nicht und wann schmeißt er endlich seine schädlichen Vorstände und Führungskräfte raus???

Unzufriedene Führungskräfte, Angestellte aus allen Abteilungen und Lagerarbeiter in den Hermess-Niederlassungen, die bei Hermes ihren Arbeitsvertrag kündigen wollen, können mich ab sofort vertraulich anschreiben.

Ich stelle für Hermes-Mitarbeiter intern Kontakte zu neuen Arbeitgebern her!

Sämtliche Angestellte der Hermes Logistik Gruppe, die einen besseren Arbeitgeber suchen, weil sie das verfehlte Krisenmanagement der Hermes-Vorsttände nicht mehr akzeptieren, schreiben mir bitte an: s.tito@online.de

Herzliche Grüße an alle loyalen Mitarbeiter/Innen der HLG, die keine Zukunft mehr im Unternehmen sehen und sich bei einem besseren Arbeitgeber einbringen möchten!

Silvia Tito

12. August 2016:

dm-Mitarbeiter/Innen aufgepasst: Ich habe für dm-Mitarbeiter/Innen einen neuen Arbeitgeber gefunden

Mein dm-Peronal-Skandal hat jetzt höchste Priorität!

Ich bitte meine Leser/Innen, die unzufriedene oder gemobbte dm-Mitarbeiter/Innen persönlich kennen:

Informiert dm-Mitarbeiter/Innen in Euren Familien- und Freundeskreisen bitte darüber, dass ich einen neuen Arbeitgeber für unzufriedene oder gemobbte dm-Mitarbeiter/Innen gefunden habe, Info hier:

https://dmmobbinggegenmitarbeiter.wordpress.com/

Hier ein Pressebericht vom Januar 2016 für ansändige Unternehmernehmensinhaber/Innen zu meiner Arbeit, die wertvolles Mitarbeiterpotential halten wollen:

Fokus Online berichtet über Wirtschaftsermittlein Silvia Tito am 21. Januar 2016 Seite 1
Fokus Online berichtet über Wirtschaftsermittlein Silvia Tito am 21. Januar 2016 Seite 1

Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 2

12. August 2016: Zum Thema „Morddrohungen“ gegen mich, Silvia Tito:

Die aktuellen Morddrohungen aus Juli/August 2016, werden als Video für die Kripo gerade erstellt, weil ich bereits einen Strafantrag gestellt habe. Dieses Video wird nach meiner Anhörung bei der Polizei ab dem 27. August hier auf meinem Blog veröffentlicht!

05. August 2016:

Mein arroganter Hermes-Vorstandsfreund Dirk Rahn und aktuelle Morddrohungen gegen Silvia Tito mit Unterhaltungswert: Meine öffentliche Post für Dirk Rahn:

Info zu den ständigen „Morddrohungen“ gegen mich, Silvia Tito, in Sachen HERMES:

Sämtliche Drohanrufe, die der Straftäter mir auf AB und Mailbox hinterließ, werden Dr. Michael Otto nach den Sommerferien  per Privatpost auf CD von einem Journalisten mit seiner Presseanfrage zu meinen notwendigen Ermittlungen gegen seinen MA Vallieri übermittelt und auf diesem BLOG ab dem 18. August veröffentlicht…..

Jetzt paß mal auf, Du Straftäter,

es ist nicht meine Aufgabe für faule Sat-Betreiber, die sich ausbeuten und in den Ruin treiben lassen, aussichtslose Prozesse gegen Hermes zu führen, sondern Dr. Michael Otto darauf hinzuweisen, dass einige Vorstandsköpfe und Führungskräfte seine Feinde sind, alles klar? Ich, Silvia Tito, habe gezielt ca. 2 Millionen € in meinen Milliardär Dr. Michael Otto investiert, noch Fragen?

Etwas weiter unten befindet sich ein passendes Zitat für untätige Sat-Betreiber, Du Straftäter!

In meinem Video Brief an die Versandhausfamilie Otto hat sich leider ein Fehlerteufel eingeschlichen! Mögen meine Leser/Innen mir verzeihen…..

Meine Online-Anzeige gegen Romanus Vallieri und gegen den oben zu höreneden Straftäter, der mich wieder mit Morddrohungen in Sachen Romanus Vallieri bedrohen möchte, ist am 24 Juli erstattet und an Familie Otto übermittelt worden.

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/07/25/mein-strafanzeige-gegen-vallerie-zur-kenntnis-fuer-dr-otto/

„Morddrohungen“ aus 2015 gegen meine Person:

Passendes Zitat für Sat-Betreiber, die nicht handelten, weil sie schlichtweg zu faul waren und es somit zugelassen haben, dass sie durch Otto’s böse „Manager“ in den Ruin getrieben wurden:

Zitat für Sat Betreiber die sich nicht gegen den korrupten Vorstand gewehrt haben
Zitat für Sat Betreiber die sich nicht gegen den korrupten Vorstand gewehrt haben

Silvia Tito findet Top-Manager Patrick D. Cowden weltklasse und sucht weiterhin die besten Manager Deutschlands!

Patrick’s Vortrag auf deutsch und teilweise auf englisch:

Patrick D. Cowden / Diskussionsabend PresseClub München e.V. ab Minute 45:00 sollten Vorstände gut zuhören:

Ich suche in den nächsten Jahren weiterhin Deutschlandweit die besten Arbeitgeber und die besten Manager. Zufriedene Arbeitnehmer/Innen rufe ich auf, meine Recherchen zu unterstützen und ich sage schon mal Danke😉, Info hier:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/07/23/beste-arbeitgeber-und-beste-manager-fuer-meine-recherchen-gesucht/

21. Juli 2016

Silvia Tito & Dr. Michael Otto: Ruinierte Sat-Betreiber Thomas Fries, Erkan Meydan und Herbert Eppe

Mail an Dr. Otto ist am heutigen Tage übermittelt worden:
Weiterleitung an: Thomas.Voigt@ottogroup.com

Sehr geehrte Herren Meydan und Eppe,

Herrn Dr. Otto bitte ich hiermit zum wiederholten Male und mit Nachdruck um eine Klärung der Fälle Meydan, Fries und nun auch im Fall Eppe, da der Hermes-Skandal solange von öffentlichem Interesse bleibt, wie ich durch seine Vorstände dazu genötigt werde.

Ich teile Herrn Dr. Otto hier mit, dass ich nicht nachlassen werde, ihn um ein persönliches Gespräch gemeinsam mit den Herren Eppe, Fries und Meydan zu bitten. Auch wenn es Jahre dauert.

Hier ist Unrecht geschehen und seine Führungskräfte sind von Herrn Dr. Otto zur Verantwortung zu ziehen.

Weil Herr Eppe nun in eigener Sache eine Strafanzeige u.a. wegen arglistiger Täuschung vor Vertragsabschluss gegen Romanus Vallieri erstatten möchte, die aus politischen Gründen abgeschmettert würde, gebe ich den Sat-Betreibern einen Hinweis:

Da ich mich auch bezüglich der Justiz mit Strafvereitelung im Amt und Rechtsbeugung durch Richter befasst habe, habe ich bereits im Vorwege einen Testdurchlauf in Sachen Vallieri gestartet.

Zur Kenntnis für Dr. Michael Otto und seinen Pressesprecher Thomas Voigt, übersende ich Ihnen als betroffene Vertragspartner deshalb nun die Einstellung des Verfahrens in Sachen Romanus Vallieri.

Um allen ruinierten Sat-Betreibern zu demonstrieren, wie aussichtslos eine Anzeige gegen den Hermes-Vorstand und damit auch gegen Hermes-Führungskräfte ist, habe ich testweise den Romanus Vallieri am 06. Juli 2016 angezeigt und in Begleitung eines Zeugen vor Ort bei der STA Hamburg zunächst nur einen kleinen Teil meiner Akten mit einigen Daten hinterlegt, weil in seiner Region die meisten Pleiten produziert werden.

Das Ergebnis überrascht also nicht: Der zuständige Oberstaatsanwalt, der politisch weisungsgebunden ist, hat die Akten gar nicht erst gesichtet, sondern die „Ermittlungen“ schon am 12. 07. eingestellt.

Zufällig enthält das erste Schreiben der STA HH zur Bekanntgabe des Aktenzeichens das gleiche Datum wie der Bescheid zur Einstellung des Verfahrens.

Die Einstellung des Verfahrens hat also rein politische Gründe! Das wissen auch Otto’s Vorstände und deshalb schreibe ich Herrn Dr. Otto bewusst immer wieder an.

Als weitere Anlage dürfen Sie beide bitte zunächst noch intern und nicht zu veröffentlichen, den faulen Deal des Vorstandsmitglied Dirk Rahn zur Kenntnis nehmen, der mir anonym und wahrscheinlich von einem Manager der HLG in den Briefkasten geworfen wurde, der HLG inzwischen verlassen hat. Dieser Deal liegt Herrn Dr. Otto inzwischen auch schon auf einem Datenträger vor!

Der Dirk Rahn, der Thomas Fries einen Darlehensvertrag als deklarierten „Beratervertrag“ abgenötigt hat, auf den sich Herr Fries in seiner damaligen Not einlassen musste, um die damals anstehende Zwangsversteigerung zu verhindern, hat wieder mal ein unsauberes Spiel mit diesem ehemaligen Sat-Betreiber gespielt, statt den Fall sauber abzuschließen.

Nach Informationen eines Freundes steht Herr Fries nach dem nachteiligen Deal heute wieder vor der gleichen Situation wie in 2013: Herr Fries kann aufgrund des faulen Deals nun seine Steuern nicht bezahlen und schon gar nicht mein mir zustehendes Honorar, das ich ihm nun für ein Jahr stunden werde:

Er muss nun wieder mit einer Zwangsversteigerung seines Hauses rechnen. Ich werde jetzt erstmals nach langer Zeit Kontakt zu Thomas Fries aufnehmen, nachdem sein Freund mich über Monate über seine missliche Lage informierte und ihm mitteilen, dass ich seinen Fall neu aufrollen werde.

Eine Kopie dieser Nachricht werde ich umgehend an Thomas Fries übermitteln, sobald ich vorab telefonisch Kontakt zu ihm aufgenommen habe.

Für Sie als weitere Anlage, Herr Meydan, füge ich Ihnen den Brief Ihres ehemaligen Sat-Betreiber-Kollegen Herbert Eppe bei, den Herr Eppe Herrn Dr. Otto privat übermittelte. Da Herr Rahn sich zum wiederholten Male nicht korrekt verhielt, hielten Herr Eppe und ich es für notwendig, dass Herr Eppe kein Gespräch mit Dirk Rahn führen sollte, weil er Thomas Fries letztendlich mit seinem faulen Deal zum zweiten Mal in den Ruin treibt.

Ich möchte jetzt Herrn Dr. Otto bitten, endlich die soziale Verantwortung für diese drei Sat-Betreiber zu übernehmen und mir durch seine jahrelange Ignoranz keine weiteren Kosten mehr zu verursachen.

Herr Dr. Otto, leben Sie bitte auch innen, was Sie nach außen immer über Presse und Medien mitteilen: Soziale Verantwortung zu übernehmen und Ihre eigene Fehlerkultur zu überdenken und danach zu handeln. Auch Milliardäre sollten zu ihren eigenen Fehlern stehen und Wiedergutmachung betreiben.

Ich bitte um Ihre persönliche Antwort bis Ende Juli 2016!

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Tito

Zum Unrecht gegen ruinierte Sats Meydan, Eppe & Fries
Zum Unrecht gegen ruinierte Sats Meydan, Eppe & Fries

Doku ein Milliardär und seine Götterboten aus 2011: Die Vorstände haben es nach der Veröffentlichung zum Hermes-Skandal in 5 Jahren durch Unfähigkeit nicht geschafft, die Missstände abzuschaffen. Die Machenschaften haben sich hinter den Kulissen sogar noch verschlimmert!

Letzte Chance für TU’S, NL’S und GL’S, die Romanus Vallieri unterstellt sind oder waren: Dieser Aufruf bleibt trotz Verfahreneinstellung gültig!!!

TU’S, NL’S und GL’S, die Romanus Vallieri unterstellt sind oder unterstellt waren und die somit auch an der wirtschaftlichen Vernichtung von Sat-Betreibern und damit auch am Betrug gegen Paketfahrer beteiligt waren, bekommen jetzt von mir die einmalige und letzte Chance über die Machenschaften des Romanus Vallieri auszupacken. Dr. Michael Otto wurde per Privatpost am 06. Juli 2016 über meinen Strafantrag gegen seine Führungskraft informiert!

TU’S, NL’S und GL’S, die jetzt noch ihren Hintern retten wollen, schicken mir jetzt umgehend Informationen über den Romanus Vallieri an: s.tito@online.de !

Silvia Tito am 15. Juli 2016

Tito Anzeige gegen HLG Führungskraft
Tito Anzeige gegen HLG Führungskraft
Presseanfrage an Dr Otto über seine Privatadresse in HH im Jahr 2006 zum Otto-Skandal
Presseanfrage an Dr Otto über seine Privatadresse in HH im Jahr 2006 zum Otto-Skandal

Versammlung des ruinierten Sat-Betreibers Meydan, der den verantwortlichen Hermes-Mitarbeiter Seibert mit seinen Fahrern in die Zange nimmt aus 20012:

So, meine Vorstandsmitglieder Dirk Rahn und Hanjo Schneider,

unser Spiel beginnt jetzt! Jetzt ist endgültig Schluß mit ihrer Hinterhältigkeit, die zudem sehr feige und erbärmlich ist. Sie werden Ihre Köpfe aus dem Hinterhalt nicht mehr aus der Schlinge ziehen und in Kürze einen Anruf erhalten!

Aber vorab dürfen sämtliche HLG-Mitarbeiter der Niederlassungen und betrogenen Sat-Betreiber und Ihre Mitbewerber einen Teilauszug Ihrer Vorstandsmail öffentlich mitlesen, in der Sie so schön über die Tito ablästern und den ruinierten Sat-Betreiber Erkan Meydan, der inzwischen seine Eigentumswohnung durch Ihre Geschäftspolitik verloren hat und den Sie durch Ihre MENSCHENVERACHTENDE Haltung finanziell ausbluten ließen:

interne Vorstandsmail HLG über Silvia Titos Einsatz 1
interne Vorstandsmail HLG über Silvia Titos Einsatz 1
interne Vorstandsmail HLG über Silvia Titos Einsatz 2
interne Vorstandsmail HLG über Silvia Titos Einsatz 2

Im folgenden der Brief von Vorstandmitglied Rahn an einen ruinierten Sat-Betreiber, den ich, Silvia Tito, vor einer Zwangsversteigerung seines Hauses bewahren konnte und der Dr. Michael Otto mit meiner Hilfe privat anschrieb, aus dem Jahr 2013:

Tito bewahrte ruinierten Sat vor Zwangsversteigerung
Tito bewahrte ruinierten Sat vor Zwangsversteigerung

Zitat von der durch Otto-Vorstand vernichteten Konzerngeschädigten Bettina Günther aus 2003:

“ Otto lebt nicht vom Umsatz der Agenturen, sondern vom Betrug, den sie an uns antun!“

Recherche-Prozesse Otto ./. betrogene und ruinierte Otto-„Partnerinnen“:

ArbG Berlin mit dem AZ: 2 Ca 181 32/00 – Otto ./. Witte

LG Cottbus mit dem AZ: 6 O 147/00 – Otto ./. Günther

OLG Brandenburg mit dem AZ: 13 U 19/03 – Otto ./. Günther öffentlicher TV-Bericht

LG Bonn mit dem AZ: 130 251/04 – Otto ./. A…

LG Rostock altes AZ: 3 O 208/04 – Otto ./. D…

LG Rocstock neues AZ: 3 O 172 / 06 – Otto ./. D…

LG Krefeld mit dem AZ: 3 O371/05 – Otto ./. Z…

LG Schwerin mit dem AZ: 6 O 93/05 – Otto ./. F…

LG Hamburg mit dem AZ: 333 022 / 05 – Otto ./. B…

LG Nürnberg mit dem AZ: 12 O 1129/10 – Otto ./. S

LG (hier nicht öffentlich) mit dem AZ: 318 O 25/10 – Otto ./. X
( mein schlimmster Fall, die Frau wäre fast unschuldig in den Knast gekommen)