Wie Zöllner ihre Ermittlungszeit verkürzen können!

Nachtrag PDF-Dateien für Zöllner der FKS am 16. Juli 2015

Im Jahr 2015 werde ich prüfen, ob Herrn Otto mein Brief, den ich dem Konzernchef bereits 2011 privat über einen Anwalt übermitteln ließ, auch tatsächlich persönlich übergeben wurde:

Titos Anwaltsbrief an Dr. Otto privat nach ARD exclusiv

Um den Zöllnern der FKS noch mehr Input für ihre Ermittlungen bezüglich Sozialversicherungsbetrug und Schwarzarbeit zu geben, möchte ich allen Zöllnern eine öffentliche Nachricht übermitteln, die sämtliche Vertragspartner der HLG, die sich seit 2007 bei mir gemeldet haben, gezielt mitlesen sollen, wie auch die Vorstandskaste von Michel Otto:

Liebe Zöllnerinnen und Zöllner der FKS,

ausgebremst durch den Finanzminister sind Sie gesetzlich alle verpflichtet, besonders gegen die Vertragspartner der großen Paketdienste zu ermitteln, weil Lobbyisten unseren Politikern die Gesetze schreiben.

Aus diesem Grunde habe ich schon zum Otto-Skandal beschlossen, die Ermittlungen auf eigene Kosten durchzuziehen, weil sich arrogante Konzernvorstände der Otto & Hermes-Gruppe vor einer Verfolgung durch die Justiz (noch) in Sicherheit wiegen.

Zuvor möchte ich aber noch über ein nettes Erlebnis mit Zöllnern berichten, welches heute noch ein Lächeln auf meinem Gesicht zaubert 😉

Als ich im Sommer 2012 auf einem Parkplatz vor meinem Hotel drei nette Zöllner kennenlernte, weil ich wieder einmal einen Einsatz für einen ruinierten Sat-Betreiber hatte, dessen finanzielle Existenz ich 2013 sichern konnte, war ich so richtig in Feierlaune.

Die Jungs vom Zoll fand ich so klasse, so dass ich den Herren mit meinen Lieblingsgeschichten zu meinem internen und krassen Spiel mit Michael Otto’s Vorständen eine unterhaltsame Stunde größter Erheiterung bot.

Da ich ja weiß, dass Sie nur gegen die „Kleinen“ ermitteln dürfen und nicht gegen den stinkenden Fischkopf im Vorstand, verabschiedete ich mich bei den Zöllnern mit den Worten:

“ Ich mach das für Euch. Macht Ihr mal die Kleinen, gegen die Ihr ja nur ermitteln dürft. Ich nehme mir für Euch Zöllner die Jungs ganz oben vor.“

Die Jungs vom Zoll sind lachend zusammengebrochen und unser Plausch auf dem Parkplatz glich einer Fete, so haben wir gelacht. Der ruinierte Sat-Betreiber kam aus dem Staunen nicht mehr raus, welchen politischen Unterhaltungswert meine Geschichten hatten.

Gern erinnere ich mich immer wieder an diese tollen Zöllner und habe mir damals vorgenommen, alles dranzusetzen, um dem Vorstand der HLG mal so richtig Feuer unter’m Hintern zu machen.

Spaß beiseite, jetzt eine wichtige Information für alle Zöllner/Innen der FKS bezüglich der Vertragspartner der Hermes Logistik Gruppe:

Es gibt einen simplen TEST, den Sie in Ihren Ermittlungen bei Vertragspartner/Innen der Hermes Logistik Gruppe durchführen können, um festzustellen, ob ein Vertragspartner OPFER ODER TÄTER ist!

Sobald Sie als Zöllner/In wissen, ob ein Vertragspartner ehrlich oder unehrlich ist, könnten Sie Ihre Ermittlungszeit wesentlich verkürzen!

Zöllner, die Ihre Ermittlungsarbeit zeitlich reduzieren möchten, können sich jederzeit vertraulich mit mir in Verbindung setzen.

Da ich diesen wichtigen Tipp auf keinen Fall veröffentlichen möchte, können mich interessierte Zöllner/Innen anrufen unter meiner Rufnummer:

04101 – 51 23 94.

Beste Grüße, Silvia Tito am 19. Juni 2015

P.S. Anrufe mit unterdrückter Nummer nehme ich seit einiger Zeit gar nicht mehr an, um mir einen Spinner vom Leib zu halten, damit der mir mit seinen nicht ernst zu nehmenden „Morddrohungen“ nicht meine wertvolle Zeit stehlen kann!

Hermes Mitarbeiter ruinierten Erkan Meydan mit System Eidesstattliche Versicherungen seiner Mitarbeiter015

Das System Hermes Zoll und Staatsanwaltschaft

pressebericht-hermes-skandal_kep