Wie die Otto & Hermes-Manager das Lebenswerk von Versandhausgründer Prof. Werner Otto mit Füßen treten

Unternehmer sollten ihr Geld nicht für sinnlos agierende Anwälte zum Fenster rausschmeißen, sondern besser mit mir, Silvia Tito, bei einer Tasse Kaffee über Lösungen sprechen, die Unternehmern helfen, Probleme mit Betriebsräten still und hinter verschlossen Türen zu lösen, damit Unternehmer ihre Arbeitnehmer wieder auf ihre Seite bringen:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/12/13/aktion-arbeitsunrecht-wie-betriebsraete-fertig-gemacht-werden/

Klassenkampf zwischen Arbeitgebern & Arbeitnehmern, Link folgen:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/12/13/klassenkampf-zwischen-arbeitgebern-und-arbeitnehmern/

„Dass ein Vertrag aus Geben und Nehmen besteht scheint den Vorständen der Otto & Hermes-Gruppe fremd zu sein. Die asozialen und unmenschlichen Vorstände wollen aus dem Vertragskuchen nur die Rosinen!“

Silvia Tito, November 2015

Hier noch mal der Brief vom mit vernichteten Ehemann einer Otto-Geschädigten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich mit einem bundesweiten Skandal an Sie wenden und hoffe, Sie nehmen sich der Sache an. Mein Name ist X, ich bin von Beruf Bauarbeiter, 49 Jahre alt. Ich möchte Ihnen schildern, wie der OTTO Versand wirtschaftliche Macht missbraucht, Partner betrügt, sich enorme zusätzliche Einnahmen sichert von Menschen, die er ohnehin schon ruiniert hat und sich obendrein wahrscheinlich durch angebliche „Verluste“ Steuern in Millionenhöhe spart.

Weiter geht’s mit dem Bericht, hier:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/12/04/otto-ein-politischer-skandal/

Silvia Tito ermittelte wegen Prozessbetrug gegen den Otto-Vorstand und verklagt den Hermes Paketdienst für den ruinierten Sat-Betreiber Herbert in 2016:

Man muss erst das Böse kennen, um das Gute schätzen zu wissen. Nachdem ich all die Jahre hinter die verlogene Kulisse des Otto & Hermes-Konzerns blicken durfte, weiß ich das Engagement der mittelständischen Unternehmer noch mehr zu schätzen! Wie die üblen Manager das Lebenswerk des verstorbenen Unternehmensgründers Werner Otto in den Dreck ziehen, können meine Leser/Innen auf diesem Blog nachlesen! Silvia Tito, im November 2015

Die Politik muss zum Hermes-Skandal handeln, weil sich nach der ARD-Reportage aus 2011 im Jahr 2015 immer noch nichts Entscheidenes geändert hat, weil die Vorstände von Michael Otto versagen:

Die Damen und Herren der Landes- und Bundespolitik dürfen die Beschwerden von betrogenen Subs und Fahrern, die bei mir eingegangen sind, gerne mal öffentlich mitlesen. Es sind „nur“ einige aufgeführte Beispiele, die Massen der betrogenen und ruinierten Subs und Fahrer sind noch gar nicht in Zahlen zu benennen, weil meine Ermittlungen weitergehen:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2011/11/03/subunternehmer-beschweren-sich/

ICH, Silvia Tito, WILL, dass Dr. Michael Otto besonders die Missstände im Personalbereich der HLG-Niederlassungen zur Chefsache erklärt, Info hier auf diesem Link:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/10/29/anonymer-informant-schickte-mir-post-info-an-anstaendige-mitarbeiter-der-hlg-niederlassungen/

Schämt Euch, Ihr arroganten Vorstandsköpfe der Otto & Hermes-Gruppe. Ihr seid eine Schande für unser Land und für fähige Manager, die noch Anstand besitzen! Unternehmensinhaber, die ihr Image schützen möchten, sind bei mir genau richtig. Wie Ihr das Lebenswerk von Versandhausgründer Werner Otto in den Schmutz zieht, können Politiker und anständige Unternehmer auf diesem Blog nachlesen, Grüße von Silvia Tito!!!

Ich, Silvia Tito, werde 2016 den Paketdienst HERMES für einen ruinierten Sat-Betreiber auf Schadensersatz verklagen und mich von einem Kamerateam zum Prozess begleiten lassen. Hier mein öffentliches Telefonat mit dem ruinierten Sat-Betreiber Herbert, der seine Forderungen gegen HERMES an mich abtreten wird:

Über Jahre habe ich den Prozessbetrug OTTO./. ruinierte Otto-Partner in Rechercheprozessen beobachtet. Obwohl einer Otto-Geschädigten ein Gutachten zum fehlerhaften Computersystem von Otto bereits 1999/200 vorlag, weigerte sich der Vorstand diesen Missstand zu prüfen. Stattdessen kaufte der Konzern das Schweigen der damaligen Betroffenen und sie musste eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben.

10 Jahre später wurde dieser Otto-Partnernin der faule Deal zum Verhängnis und OTTO zeigte diese Frau wegen Untreue an und nun im Jahr 2015 verklagt der OTTO-Konzern diese Frau und ihren Mann wegen angeblicher „Fehldifferenzen“ auf eine Summe von über 440.000 €!

Die Herren in der Otto-Zentrale sind an Frechheit nicht mehr zu überbieten und da läuft genau die gleiche Sauerei wie bei der Post, die ihre Postagenturpartner ebenfalls durch Prozesse jagte, gleiches läuft auch bei Quelle. Diese Konzerne bereichern sich auf Kosten der kleinen Agenturpartner, siehe hier ein Video über das Vorgehen der deutschen Post:

Otto-Vorstand Hans-Otto Schrader,

der jahrelange Prozessbetrug gegen vernichtete Otto-„Partner“, wird Sie durch meinen Dauereinsatz noch einholen: An Ihnen werde ich ein öffentliches Exempel statuieren, versprochen! Beste Grüße, Silvia Tito

Video für Günter Wallraff, verdi, Zöllner der FKS, Hermes-Vorstandsmitglied Dirk Rahn, Romanus Vallieri und besonders für ruinierte Hermes-Vertragspartner der Region NORD:

Ich, Silvia Tito, will für den ruinierten Sat-Betreiber Herbert in 2016 eine Schadensersatzklage gegen den Hermes Paketdienst einreichen. Mehr Informationen für Sat-Betreiber der Region NORD, hier auf diesem Video:

Meine Pressemitteilung an den Bundesvorstand verdi vom 15.10.2015:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/10/15/silvia-tito-pressemitteilung-an-verdi/

Dirk Rahn hat den Auftrag seines Arbeitgebers Dr. Michael Otto, den Fall Herbert hinter den Kulissen sauber zu lösen, bis heute nicht erfüllt, siehe hier unser damaliges Video an den ehemaligen CEO Frank Iden:

Meine Klage gegen Hermes für Herbert, ziehe ich auch für den ruinierten Sat-Betreiber Erkan Meydan durch, Viedo hier:

Info für betrogene Otto-Partner: Mein Strafantrag nach §§ 263 und 263 a StGB gegen den Vorstand des Otto-Konzerns geht noch im Oktober 2015 heraus:

15. Oktober 2015:

Sehr geehrter Herr Schrader,

ich bestätige Ihnen, dass Sie das Lebenswerk von Versandhausgründer Prof. Werner Otto durch Ihr Fehlverhalten öffentlich beschädigen möchten. Meine gestrige Nachricht für Sie, dürfen nun auch Unternehmensinhaber und Manager öffentlich mitlesen, die Straftaten in ihren Unternehmen nicht zulassen würden:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/10/15/herr-schrader-wird-sich-spaeter-vor-den-medien-oeffentlich-erklaeren-muessen-warum-er-zum-schaden-des-unternehmens-und-der-betroffenen-nicht-handelte-und-straftaten-im-hause-otto-zulaesst/

14. Okotber 2015:

Herr Schrader,

wer sich als Vorstand meiner sinnvollen Arbeit für das Gemeinwesen hinter den Kulissen über viele Jahre wie ein Wirtschaftsverbrecher verhält, muss als Vorstand auch die Konsequenzen seines Fehlverhaltens tragen, auch öffentlich. Staatsanwälte und Konzerngeschädigte des Otto-Konzerns dürfen mithören.

MfG, Silvia Tito

13. Oktober 2015:

Herr Schrader,

Mein OTTO-Vorstandsvorsitzender
Mein OTTO-Vorstandsvorsitzender

Versandhausgründer Prof. Werner Otto würde sich im Grabe herumdrehen, wenn er miterleben müsste, was die Manager aus seinem Unternehmen gemacht haben.

14. Oktober 2015:

Meine weitere Anzeige wegen Verdachts der Unterschlagung zahlreicher Post, die für Dr. Michael Otto PERSÖNLICH bestimmt war:

Zusätzlich zum Strafantrag zu den o.g. §§ muss ich besonders für die Otto-Geschädigte Frau Witte bei der Staatsanwaltschaft eine Anzeige wegen des berechtigten Verdachts der Unterschlagung von Briefen gegen die Empfangsbevollmächtigen von Michael Otto erstatten, weil Frau Witte bereits seit 1995 !!! diverse Hilferufe an den Konzernchef schrieb. Frau Witte erhielt von den Verantwortlichen des Otto-Konzerns keine Hilfe und verzweifelt mittlerweile an der Tatsache, dass sie von Dr. Otto keine Antwort erhielt.

Nun muss ich für die betrogene und vollkommen ruinierte Frau Witte herausfinden, ob Herrn Dr. Otto die schriftlichen Hilferufe jemals erreichten, weil ihr Fall durch einen Prozessbetrug inzwischen verjährt ist.

Frau Witte verkraftet neben ihrem wirtschaftlichen Totalverlust besonders die jahrelangen Demütigungen durch die Otto-Mitarbeiter nicht. Auch die Tatsache, dass sie im Gerichtssaal durch den von Otto beauftragten Rechtsanwalt kriminalisiert wurde, macht ihr bis heute zu schaffen. Sie will rehabilitiert werden.

Anhand meines internen Schriftverkehrs mit dem damaligen Betriebsratsvorsitzenden nach meinem Gespräch in der Otto-Zentrale im Jahr 2004, veröffentlichte ich hier noch einmal einen Teil meines Gesprächsprotokolls, welches Herrn Dr. Otto damals angeblich vorgelegt wurde.

Ich vermute bis heute, dass mein Protokoll damals durch den Vertriebsvorstand Peter Gelsdorf unterschlagen wurde und ob dies wirklich so war, erfahre ich nur, wenn ich jetzt im Oktober 2015 eine Anzeige wegen Unterschlagung erstatte, um den nächsten Stein ins rollen zu bringen.

Auch für eine andere Otto-Geschädigte aus dem Osten, die bereits seit den 90er Jahren Hilfesuchende Briefe an Dr. Otto schrieb und die sich ohnmächtig durch unglaubliche Ignoranz und Arroganz dem Machtmissbrauch der Vorstandsebene ausgeliefrt sah, werde ich wegen Unterschlagung eine Anzeige erstatten. Das sind keine Einzelfälle!

Hier ein Auszug meines damaligen Prokolls, welches ich Herrn Krützfeldt gezielt erst nach meinem Gespräch in der Otto-Zentrale per E-Mail übermittelte:

Titos Gesprächsprotokoll für Dr. Michael Otto an Betriebsratsvorsitzenden001
Titos Gesprächsprotokoll für Dr. Michael Otto an Betriebsratsvorsitzenden001
Titos Gesprächsprotokoll für Dr. Michael Otto an Betriebsratsvorsitzenden002
Titos Gesprächsprotokoll für Dr. Michael Otto an Betriebsratsvorsitzenden002

Hier veröffentliche ich erst einmal nur zwei der zahlreichen Briefe von Frau Witte an Dr. Michael Otto, die seine unverschämten Mitarbeiter mit einer so dreisten Arroganz „bearbeitet“ haben und die die Not der Frau Witte skrupellos noch ignorierten, als PDF:

Titos Anzeige gegen Otto Mitarbeiter wegen Unterschlagung von Briefen ruinierter Otto Partnerinnen

Fachanwalt zum Betrug durch Otto-Management gegen ruinierte Otto-Partner
Fachanwalt zum Betrug durch Otto-Management gegen ruinierte Otto-Partner

Aktuelle Post für Hans-Otto Schrader:

An Otto Pressesprecher Voigt Otto Skandal

Ruinierte Otto Partnerin an Silvia Tito 2003001 Post für Hans Otto Schrader

Kurzinfo von SILVIA TITO am 12. September 2015 an

  • Bundes- und Landespolitiker
  • an Zöllner der FKS
  • an Anwälte, Richter und Staatsanwälte
  • an Konzernlenker, Familienunternehmer
  • Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer etc.
  • Redakteure
  • weitere Fachleute der Behörden, Wirtschaft & Politik

Ich, Silvia Tito, will, dass Versandhauschef Dr. Michael Otto durch meine sinnvolle Arbeit auf seine TATSÄCHLICHEN Feinde AUFMERKSAM wird, weil Dr. Michael Otto NICHT der einzige Familienuternehmer ist, der durch seine eigenen Manager und Führungskräfte enormen Schaden erleidet!

Ich, Silvia Tito, werde seine Manager in der Konzerntrale, wie auch seine üblen Führungskräfte solange öffentlich aufmischen, bis MICHAEL OTTO den TATSÄCHLICHEN SINN MEINER ARBEIT FÜR SEIN Unternehmern erkennt.

Um mein Ziel zu erreichen, damit MICHAEL OTTO den TATSÄCHLICHEN Sinn meiner Arbeit FÜR SEIN UNTERNEHMEN erkennt, bin ich gezwungen einen Strafantrag gegen seine untätige Mannschaft zu stellen, um notfalls persönlich vor die Kamera zu treten.

Seine zum Teil unloyalen Vorstandsköpfe in der Hermes-Zentrale, wie auch seine Führungskräfte der Hermes-Niederlassungen, die seinem Unternehmen aus reinem EIGENNUTZ und EIGENINTERESSE GEZIELT UND BEWUSST UNTÄTIG schaden, machen mich rasend – im wahrsten Sinne des Wortes. Gegen die bewusste Schädigung, die seine „Manager“ gegen das Unternehmen OTTO & Hermes gezielt betreiben, MUSS ICH AGIEREN!

Versandhausgründer Prof. Werner Otto würde sich im Grabe herumdrehen, wenn er miterleben müsste, was die OTTO & Hermes-Vorstände seinem, von ihm gegründetem Unternehmen, tatsächlich antun:

Rufschädigung, Imageverlust, Umsatzverlust, Vernichtung von menschlichem Mitarbeiter-Potential, volkswirtschaftlicher Schaden etc…

Ich bin sicher, dass es  NIEMALS im Sinne von Versandhausgründer Prof. Werner Otto war , dass die Vorstände und Führungskräfte der Otto & Hermes-Gruppe dem Staat schaden und dass der inzwischen verstorbene Werner Otto niemals zugelassen hätte, dass die Verantwortlichen unzählige Familien BEWUSST in den Ruin treiben!

Darüber muss sein Sohn, Dr. Michael Otto von MIR, SILVIA TTIO, solange informiert werden, bis er erkennt, wer seine tatsächlichen FEINDE sind: Seine eigenen Vorstände und Führungskräfte aus dem mittleren Management!

Michael Otto wird eines Tages durch meinen Einsatz  zwangsläufig darüber nachdenken müssen, das ERBE SEINES Vaters zu wahren und zu schützen: Nämlich das Erbe des ehrbaren Kaufmanns und dazu gehört, dass man als Unternehmer die Manager und Führungskräfte feuern muss, die einem Unternehmer schaden.

Wenn Dr. Michael Otto den falschen Leuten in seinem Unternehmen vertraut, dann ist es meine Aufgabe, ihn auf den Vertrauensmissbrauch seiner Manager und Führungskräfte solange aufmerksam zu machen, bis es auch bei ihm durchgedrungen ist, basta!

Dafür bin ich da! Das ist mein Job!

Silvia Tito, 12. September 2015

11. September 2015

Lieber Herr Dr. Otto,

bitte erklären Sie endlich die Missstände in der Hermes-Zentrale, an den HLG-Niederlassungen und an den Sat-Betrieben zur Chefsache, damit die Paketfahrer ENDLICH vor Betrug geschützt werden!

2. Video über die betrogene Paketfahrerin Natascha, das ich Dr. Otto als Audio am 10. September direkt per Mail übermittelte. Die Empfangsbestätigung von OTTO-Pressesprecher Thomas Viogt akzeptiere ich nicht und somit werden wir Dr. Otto ein letztes Mal über Privatpost meine Nachrichten und dieses Video zukommen lassen, weil ich eine weitere Unterschlagung meiner Post zu verhindern weiß:

Video 1 über die betrogene Paketfahrerin Natascha, Region Vallieri / NORD:

Aktuelle Info hier:
https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/09/10/betroogene-paketfahrer-mein-brief-an-versandhauschef-dr-otto/

05. September:

Hier mal mein Hinweis für alle betrogenen und ruinierten Hermes- und Otto- Vertragspartner, sowie an ruinierte Subunternehmer:

Ihr habt soviel Macht, WEIL IHR NICHTS mehr zu verlieren habt!

Die verantwortlichen Führungskräfte, sowie die Vorstandsnieten in der Konzernzentrale haben alles zu verlieren.

Es ist ganz einfach für alle betrogenen und vernichteten Vertragspartner der Otto & Hermes-Gruppe, die ohnehin nichts mehr zu verlieren haben. Ihr habt die Macht Eure Zerstörer zu zerstören, wenn Ihr es richtig macht!

Wer als betrogener Sat von Hermes, als betrogener Vertragspartner von Otto und auch als betrogener Sub eines unsauberen Sat-Betreibers seine tatsächliche Macht durch meinen Einsatz beim unfähigen Vorstand des OTTO- und Hermes-Konzerns einsetzen möchte, um zu seinem verlorenen Geld zu kommen, schickt mir bitte seinen Erfahrungsbericht an:

s.tito@online.de

Alle Videos zu den Machenschaften der Hermes-Kaste und deren Mitarbeiter als Info für Zöllner, Staatsanwälte, Richter und anständigen Unternehmer/Innen, hier:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/achtung-zollner-fks-wie-zollner-ihre-ermittlungszeit-erheblich-verkurzen-konnen/anzeige-gegen-hermes-verantwortliche/

Ich grüße mit diesen Videos neben den Vorstandsköpfen auch alle in die Pleite getriebenen Otto & Hermes-„Vertragspartner“: Wer bei den ungerechten Rahmenbedingungen durch die verfehlte Wirtschaftspolitik in Deutschland noch ein Unternehmen gründet, muss verrückt sein?

Versandhauschef Dr. Michael Otto hat Feinde in seinem Unternehmen:

Seine eigenen Manager an der Konzernspitze und diverse Führungskräfte an den Hermes-Niederlassungen.

Ehemalige und auch noch aktive Hermes-Manager und Führungskräfte aus dem mittleren Management können mir jetzt noch bis Ende September 2015 Informationen zum Fehlverhalten der Herren Schneider, Rahn und Vallieri ANONYM per Post oder Mail zukommen lassen.

Ich werde Dr. Michael Otto noch einmal per Privatpost auf das unloyale Verhalten seiner Manager hinweisen, bevor ich die nächste Maßnahme gegen seine Vorstandsmitglieder Hanjo Schneider, Dirk Rahn und besonders gegen den Regionalleiter NORD einleite.

Ich will noch mehr interne Informationen über den Dirk Rahn, Hanjo Schneider und Romanus Vallieri, bevor ich Dr. Otto letztmalig über ein privates Schreiben zu den Missständen im Management informiere.

Desweiteren werde ich Dr. Otto dann eine Empfehlung aussprechen, mit welcher öffentlichen Person er einmal persönlich ins Gespräch kommen sollte, denn seine Manager und ich werden mit Sicherheit keine Freunde mehr.

Aber vielleicht hilft Herrn Otto ein persönliches Gespräch mit einer Person, mit der Herr Dr. Otto durch meinen hintergründigen Einsatz bereits schriftlich Kontakt hatte?

Warten wir mal ab….

Silvia Tito, 25. August 2015

Info am 24. August für Vorstandsmitglied Dirk Rahn zum folgenden Video des vernichteten Vertragspartners Herbert. Günter Wallraff darf mitlesen und mithören:

Herr Rahn,

nachdem Frank Iden im u.g. Fall versagte und seinen Sessel räumte, haben auch Sie meinen Loyalitätstest gegenüber Ihrem Arbeitgeber nicht bestanden. Ihr internes Vorgehen zu diesem Fall bestätigt mir, dass Sie Ihren Regionalleiter Vallieri nicht nur nicht im Griff haben, sondern dass Sie für die Missstände in der Region NORD zur Verantwortung zu ziehen sind. Im Fall Herbert werde ich jetzt die nächste Maßnahme gegen Sie als bewusst untätigen Vorstand einleiten. Herr Otto wird noch in dieser Sache per privater Post informiert. Chance verpasst, Dirk Rahn!

Die neue Managergeneration ist im Anmarsch!
Danke Patrick D. Cowden für Deine tolle Arbeit:

Patrick D. Cowden spricht aus, was ich von Michael Otto’s Vorständen, diversen, unfähigen Führungskräften halte: Nichts! Für Euer verfehltes Krisenmanagement, meine Herren aus dem Hause OTTO & Hermes, gibt es eine glatte 6!

TV-Doku das Hermesprinzip von 2011:

2016 werde ich in meinem ersten Buch darüber berichten, was für niederträchtige Unverschämtheiten sich der Vorstand des Paketdienstes nach Ausstrahlung dieser Sendung bei mir geleistet hat:

DEUTSCHLAND benötigt mehr ökonomisch fähige Manager, die den Wert der gewinnbringenden Mitarbeiter an der Front schätzen und nicht nur als Kostenfaktor in der Bilanz führen!

Meine bisher immer noch untätigen Vorstände des Otto & Hermes-Konzerns, werden sich die nächsten Jahre noch mit mir auseinandersetzen müssen, ob die Herren wollen oder nicht!

Selten habe ich einen so feigen Sauhaufen im obersten Management erleben dürfen, wie bei Otto & Hermes. Dazu stehe ich öffentlich!

Deutschland braucht bessere und fähige Manager, aber mit solch gekränkten Managertypen, wie ich es bei OTTO & Hermes erleben durfte, ist kein „Blumentopf“ zu gewinnen. Solche bornietren Vorstände, die dem Unternehmen durch bewusste Untätigkeit schaden, müssen entfernt werden.

Ich werde deshalb mein außergewönliches Spiel mit Michael Otto’s verantwortungslosen Vorständen solange durchziehen, bis Versandhauschef Dr. Michael Otto höchstpersönlich seine Manager zur Verantwortung zieht und personelle Konsequenzen zieht.

Die Treppe bei OTTO & HERMES muss von oben gefegt werden, damit sich wertvolles Mitarbeiterpotential wieder voll entfalten kann.

Das ist mein Job:

Dem Versandhauskönig Michael Otto auf meine außergewönliche Art solange persönlich auf den Nerv zu gehen, bis er selbst erkennt, dass er tatsächlich Feinde im eigenen Unternehmen hat:

Seine unloyalen Manager in der Otto & Hermes-Zenrale, sowie an zahlreichen Hermes-Niederlassungen, die seinem Unternehmen wertvolles Mitarbeiterpotential entziehen und ihm auch schon einen Millionenschaden zufügten, worüber ich 2016 in meinem ersten Buch berichten werde!

Deshalb lasse ich mich von Straftätern, die mich schon seit eingien Jahren nötigen, gezielt verleumden, bedrohen und mittlerweile auch mit nicht ernst zu nehmenden Morddrohungen von meiner Berufung abhalten wollen, NICHT beeindrucken.

Euch Straftätern teile ich mit: Ihr könnt mich mal!

Um Euch Straftäter kümmere ich mich später, aber erst einmal muss ich mich mit Michael Otto’s unloyalen Managern und geschäftsschädigenden „Führungskräften“, die eine Fehlbesetzung darstellen, kümmern!

otto fand' ich gut
otto fand‘ ich gut

Vorstandsherren Schrader, Rahn, Rausch und Schneider,

hören Sie dem Unternehmer Wolfgang Grupp gut zu, denn ich bleibe an Ihnen solange dran, bis Dr. Michael Otto personelle Konsequenzen bei OTTO & HERMES zieht!!!

Wolfgang Grupp würde solche Vorstände und Führungskräfte, wie sie bei Otto & Hermes rumlaufen und ihr Unwesen zum Schaden der Steuerzahler betreiben, nicht dulden.

Info zu meinem geplanten Buch, das ich im Herbst/Winter 2016 herausbringe:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2015/08/05/mein-buch-fuer-dr-michael-otto-goetz-werner/

Wie unfähige „Führungskräfte“ engagierte Otto-Partner/Innen gezielt in den Ruin trieben und der Otto-CEO Schrader und andere Konsorten in der Otto-Zentrale den Betrug decken:

https://ottoskandal.wordpress.com

manager magagzin über die unfähige otto vorstandskaste001

Fachanwalt zum Betrug durch Otto-Management gegen ruinierte Otto-Partner
Fachanwalt zum Betrug durch Otto-Management gegen ruinierte Otto-Partner

Zu Vorstandsmitgled des Paketdienstes HERMES, Dirk Rahn:

Dirk Rahn: Unauthentisch und unloyer Manager gegenüber seinem Arbeitgeber, der noch mächtig Ärger mit mir bekommt, bringt mich mit seinen PR-Maßnahmen auf die Palme:

Wie erbärmlich, Vorstandsmitglied Dirk Rahn von Hermes. Massenpleiten der eigenen Vertragspartner des „sozialen“ Paketdienstes Hermes zu produzieren und dann noch dreist über „gesellschaftliches Engagement“ zu prahlen! Aber vielenDank für diesen unterhaltsamen Stoff für mein erstes Enthüllungsbuch zum Hermes-Skandal, das ich 2016 herausbringe.

O-Ton, Rahn:

„Dirk Rahn, Geschäftsführer Operations der Hermes Logistik Gruppe Deutschland, betont anlässlich der Übergabe vor allem das traditionelle Engagement von Hermes für Umwelt und Gesellschaft.“

https://newsroom.hermesworld.com/content/hermes-spendet-10000-euro-hamburger-%E2%80%9Earche%E2%80%9C

kaputte Manager HLG
kaputte Manager HLG

Zu meinen Recherchen für solide Familienunternehmer:

Ich beobachte aus politischen Gründen seit vielen Jahren Deutschlands Unternehmer aus dem Mittelstand, weil ich nach meinen jahrelangen Recherchen davon überzeugt bin, dass u.a. die verfehlte Wirtschaftspolitik, wie auch Gesetzeslücken unzählige Firmen und Arbeitsplätze vernichtet haben, weil Wirtschaftskriminalität bei Politiker/Innen zu wenig Beachtung findet.

Wir Steuerzahler verlieren jährlich etliche Milliarden, weil einzelne Wirtschaftsverbrecher durch vermeintlich cleveres Agieren meist ungeschoren davonkommen. Die Zeche zahlen wir.

Ein wesentlicher Grund von Firmeninsolvenzen kleiner- und mittelständischer Betriebe ist die verborgene Kriminalität, die im Finanz- und Großkonzernbereich abläuft, denen betroffene Unternehmer/Innen ahnungslos zum Opfer fielen und die auch juristisch völlig hilflos ausgeliefert sind, so dass Gerichtsverfahren ein aussichtsloses Unterfangen zu sein scheinen.

Hier mein Blog für betroffene Familienunternehmer aus dem Mittelstand:

https://unternehmerdurchbankenruiniert.wordpress.com/

Auch Existenzgründer, die einen Betrieb aufbauen wollten und dessen Vertrauen in den großen Namen eines Konzerns, fanden ihren Weg in die Insolvenz, weil sich durch meine Recherchen herausstellte, dass die meisten der Vertragspartner keine echten Unternehmertypen sind, aber von vermeintlichen „Managern“ gezielt als „Partner“ gewählt wurden, weil man sich der Gutgläubikeit und Naivität der „Partner“ sicher sein konnte.

Bestes Beispiel sind die Übeltäter der Otto & Hermes-Gruppe, dessen „Manager“ unzählige Vertragspartner als Subunternehmer in den Ruin getrieben haben.

Videos zum brutalen Machtmissbrauch der Hermes-Missmanager, hier:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/achtung-zollner-fks-wie-zollner-ihre-ermittlungszeit-erheblich-verkurzen-konnen/anzeige-gegen-hermes-verantwortliche/

Dass aber auch echte Unternehmertypen aus dem Mittelstand tatsächlich und unschuldig in die Insolvenz getrieben werden, war für mich schwer verdaulich.

Im Juni sprach ich mit einer Unternehmerin, die durch Korruption um ihr gesamtes Vermmögen gebracht wurde und heute als Hartz-IV-Empfängerin ihren juristischen Kampf mit mächtigen Gegnern duchstehen muss.

So mancher Unternehmer kämpft bereits seit Jahren gerichtlich gegen diese verborgene Kriminalität und muss feststellen, dass „mächtige“ Prozessgegner das vernichtende und juristische Spiel auf Zeit auf sadistische Art offenbar noch genießen, um das Lebenswerk eines betrogenen Unternehmers endgültig zu vernichten?

Betroffene Unternehmer wandten sich Hilfe suchend an Bundes- und Landespolitiker und mussten die Erfahrung machen, dass sie außer einer 08/15-Antwort keine Hilfe erhielten.

Da frage ich mich als Steuerzahlerin, warum unterstützen die Politiker Hilfe suchende Unternehmer aus dem Mittelstand nicht?

Wofür zahle ich eigentlich Steuern, wenn insolvenzbedrohte kleine- und mittelständische Unternehmer von den Damen und Herren, die dem Wohle des Volkes zu dienen haben, keine Gesetze auf den Weg bringen, die wirtschaftskriminelle Manager großer Banken und Konzerne endlich stoppen?

Immer wieder erforsche ich auch andere Ursachen für Firmenpleiten im Mittelstand und stelle mir oft die Frage, warum trifft es den einen Unternehmer, aber den anderen Unternehmer nicht?

Den Fragen gehe ich gern weiterhin nach und spreche im Hintergrund gern mit erfolgreichen Unternehmern, die sich noch unbeschadet ihrem Lebenswerk widmen können.

Dieses spannende Thema Mittelstand & Wirtschaftspolitik lässt mich nicht mehr los.

Silvia Tito, August 2015

hermes manager 1

Hier ein sehr interessanter Artikel von Unternehmer Ernst Prost, dessen Lebensleistung beeindruckend ist und der sich seinen Wohlstand auch tatsächlich ehrlich verdient hat!

http://www.liqui-moly.de/liquimoly/web.nsf/id/li_domb86rfwb.html?OpenDocument&vCMSTemplate=liquimolyhttp://www.liqui-moly.de/liquimoly/web.nsf/id/li_domb86rfwb.html?OpenDocument&vCMSTemplate=liquimoly

Advertisements