Info zum Autor, der mein Buch über den Otto-Vorstand schreibt

„Morddrohungen“ gegen meine Person sind sinnlos, weil sie mich nicht beeindrucken!

31. März 2016:

Aufgrund der Korruptionsgeschichte meines Lieblingsanwalts von OTTO, hier zu nennen meinen Freund Dr. Stefan Lingemann, der hinter meinem Rücken einen unsauberen Deal mit einer betrügerischen Otto-Tante durchziehen wollte, lasse ich mein erstes Buch zum Otto-Skandal von einem investigativen Journalisten schreiben, dem ich zahlreiche Akten zu den Rechercheprozessen Otto ./. betrogene Otto-Partner/Innen übergeben habe.

Wir planen nach der ersten Buchveröffentlichung in Sachen Otto ein Fortsetzungsbuch, weil ich in anderen Angelegenheiten an Michael Otto’s Vorständen dranbleibe, schon allein aus Spaß an der Freude.

Informationen für Otto-Geschädigte, die von Otto verklagt wurden, ihre Prozesse verloren haben oder aus der Not einen unsauberen Vergleich mit dem Otto-Konzern schließen mussten, hier auf der Seite des mutigen Journalisten, der nun einige Aktenzeichen zum Otto-Skandal öffentlich publizierte:

Tod als Folge von Rechtsbeugung und Befangenheit? Das Klima der Angst geht in Deutschland um! Man übt eine psychische Polizei, Beamten- und Justizgewalt gegen die Opfer aus?

OTTO-Skandal: TV-Bericht aus dem Jahr 2003. Seit den 90-er Jahren treiben die kriminellen Herren bei OTTO das dreckige Spiel:

Hoffentlich macht Götz Werner bei mir nicht den gleichen Fehler, wie Versandhauschef Michael Otto:

Warum ich, Silvia Tito, mein Immobilienvermögen an Versandhauschef Dr. Michael Otto verschenken möchte!

Mein offener Brief für Manager, mittelständische Unternehmer, für Millionäre & Milliardäre bezüglich meiner Schenkungsabsicht meiner Immobilie an Dr. Michael Otto:

12. März 2016:

Vorab möchte ich Millionären & Milliardären zu meiner Ehrenrettung auf meinem Blog noch eine Mitteilung übermitteln:

Ich bin durch meine langjährigen Recherchen davon überzeugt, dass es Millionäre und Milliardäre in Deutschland gibt, die ihr Vermögen unter ethischen Bedingungen ehrlich verdient haben! Diese Millionäre und Milliardäre haben meine Achtung und meinen Respekt verdient, wie auch den Respekt ihrer Arbeitnehmer/Innen, Ihrer Kunden, Ihrer Geschäftspartner und Ihrer Familienmitglieder!

Ich sage mit meinem unten folgendem Brief an Herrn Otto nicht, dass Herr Otto sich auf Kosten seiner Vertragspartner bewusst bereicherte, sondern ich stelle mir schon seit Jahren die Frage, ob Dr. Michael Otto den falschen Menschen vertraut und damit die falschen Männer an die Konzernspitze setzte?

Dieser nun folgende und öffentliche Brief wurde per Bote im Auftrag von Silvia Tito für Dr. Michael Otto am 12. März 2016 beim Sicherheitsdienst von Maren Otto abgegeben:

Offener Brief aus politischen Gründen

von Wirtschaftsermittlerin Silvia Tito an Versandhauschef Dr. Michael Otto

Betr.: Warum ich Ihnen mein Immobilienvermögen schenken möchte, Herr Dr. Otto

Sehr geehrter Herr Dr. Otto,

der Mensch ist wichtiger als Geld. Das sind die Worte Ihres inzwischen verstorbenen Vaters Prof. Werner Otto. Ihr Vater hat nach dieser Philosophie gelebt, die auch ich lebe.

„Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.“

Art. 14 Abs. 2 aus dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland:

Ich möchte Ihnen aus politischen Gründen und aufgrund der Verzweiflung Ihrer ehemaligen Otto-Partnerin Ingrid Witte, die Sie seit fast 20 Jahren schriftlich um Hilfe gebeten hat, die aber nie eine Antwort von Ihnen erhielt, deshalb jetzt ernsthaft und öffentlich mein Immobilienvermögen, meine Eigentumshälfte in Pinneberg, schenken.

Ich mache keinen Scherz, weil die Lage viel zu ernst ist:

Ich möchte Sie nun bitten, den Wert meiner Eigentumshälfte für die betrogene und verzweifelte Otto-Geschädigte Ingrid Witte in die Hand zu nehmen und Frau Witte per Barzahlung für ihr erlittenes Leid, das ihr durch Ihre Manager und Führungskräfte zugefügt wurde, wirtschaftlich zu entschädigen!

Mehr zu meiner ungewöhnlichen Schenkung an Sie als Versandhauschef der Otto Group, werden Sie über die baldige Presseanfrage eines investigativen Journalisten erfahren, der in absehbarer Zeit an Ihren OTTO-CEO Hans-Otto Schrader herantreten wird.

Meine Recherchen zum bundesweiten Prozessbetrug Otto ./. Betrugsopfer von Otto – sind nach meinen 13-jährigen Ermittlungen seit 2015 abgeschlossen. Zwei Beispiele zur Recherche zum Prozessbetrug durch Ihre Rechtsanwälte/Vorstände/Mitarbeiter, lege ich Ihnen in kürzester Form bei.

Ich übergebe Ihnen, sehr geehrter Herr Dr. Otto, nun auch die moralische Verantwortung für die inzwischen erkrankte Otto-Geschädigte Ingrid Witte, die ich, Silvia Tito, für Sie als Konzerninhaber schon seit 2002 übernommen habe.

Besonders seit dem Jahr 2004:

Anlage meines Gesprächsprotokolls nach meinem persönlichen Gespräch für damals ca. 1000 ausgebeutete und zum Teil betrogene/ruinierte Otto-Agenturpartner/Innen mit Ihrem ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden Krützfeldt, lege ich Ihnen bei, Herr Dr. Otto.

Frau Witte wurde durch ihre wirtschaftliche Not psychisch und physisch schon so krank und erlitt durch die jahrelange wirtschaftliche Bedrohung, durch die Qualen und Demütigen, die Ihre Manager dieser armen Frau zugefügt haben, schon vor Jahren einen Hinterwandherzinfarkt.

Die Verantwortung, dass Frau Witte wieder einen Herzinfarkt erleiden könnte und schlimmstenfalls tot umfällt, die übernehme ich nicht mehr für Sie, Herr Dr. Otto und auch nicht für Ihre verantwortungslosen Vorstände.

Per Bote erhalten Sie über die private Adresse von Maren Otto nun auch den TV-Bericht zum Otto-Skandal aus dem Jahr 2003, den ich 13 Jahre unter Verschluss hielt und den ich kürzlich im Internet veröffentlichen ließ, auf DVD.

Mit freundlichen Grüßen

gez.
Silvia Tito

OTTO-Skandal: TV-Bericht aus dem Jahr 2003. Seit den 90-er Jahren treiben die kriminellen Herren bei OTTO das dreckige Spiel:

Nachweis vom Boten meiner Post für Dr. Otto am 12. März 2016
Nachweis vom Boten meiner Post für Dr. Otto am 12. März 2016

Mein Telefonat mit der betrogenen Otto-Geschädigten Ingrid Witte, das ich dem OTTO-CEO vor einigen Monaten direkt per Mail übermittelte:

Info an OTTO-CEO Schrader und andere Vorstandsmitglieder der OTTO & HERMES-GRUPPE:

Der OTTO-Skandal wird jetzt vom Hermes-Skandal abgekoppelt. Ich habe nun einen investigativen Journalisten beauftragt, mein Otto-Skandal-Buch unter meinem Namen zu schreiben,

a.) weil mir der dm-Skandal durch einen verfrühten Pressebericht von Fokus Online zu meiner Arbeit unvorhersehbar dazwischen gekommen ist und ich nun mit dem spannenden dm-Skandal extrem beschäftigt bin

b.) weil ich weder Lust noch Zeit habe, für unehrliche Otto-Geschädigte das Buch selbst zu schreiben, siehe Links zur betrügerischen Otto-„Geschädigten“ Lore Tilger, die mich betrügen wollte und ich deshalb meinen Kurs zum Otto-Skandal geändert habe 😉

c.) weil ich für Michael Otto und Götz Werner ein spezielles Buch schreiben möchte, da ich Deutschlands Managern und Unternehmensinhabern sehr viel zum Thema „Mitarbeiterkriminalität“ berichten möchte

d.) weil ich Herrn Otto tatsächlich aus politischen Gründen mein Immobilienvermögen schenken werde, um ihm die Augen zu öffnen ( ich weiß ja durch meine langjährigen Recherchen, warum wenige reich und viele arm sind)

e.) weil ich für ein Buch zum Hermes-Skandal, das ich ebenfalls aus Zeitgründen durch einen Journalisten schreiben lassen werde, dieses Jahr noch ein Exempel an Vorstandsmitglied Dirk Rahn, Vorstandsmitglied Hanjo Schneider, an „Möchtegern-Manager“ Romanus Vallieri und an der von mir 2009 aus berechtigten Gründen raus geschmissenen Hermes-„Geschädigten“ und dessen Psychopathen aus Niedersachsen statuieren muss, die zwei Richter im Prozess bewusst angelogen haben. Die Vorbereitung dieses Exempels an all den oben benannten Personen nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und dieses Exempel soll durch einen Journalisten über ein separates Hermes-Skandal-Buch besonders veröffentlicht werden 😉

f.) weil ich ich dem Rufmörder und Straftäter Martin Gerloch noch kräftig in den A… treten werde und die Staatsanwaltschaft einschalten muss und auch gegen Andreas Albrecht eine Schadensersatzklage vorbereiten muss, die den Fall der von mir rausgeschmissenen unehrlichen Hermes-„Geschädigten“ aus Niedersachsen betrifft 😉 Hierzu werde ich zuvor Dr. Michael Otto und den BJM Heiko Maas anschreiben…

Info zur Planänderung OTTO-Skandalbuch für Anwälte & Journalisten:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/silvia-tito-stellt-sich-vor/silvia-tito-schenkt-dr-otto-ihr-vermoegen/otto-skandal-enthuellungsbuch-info-fuer-journalisten-und-anwaelte-die-betrugsopfer-des-otto-konzerns-vertreten/

OTTO-CEO HOS wird bald durch einen von mir beauftragten Journalisten eine Presseanfrage erhalten, während ich mich dem BJM Heiko Maas zuwenden werde:

Anlage für Presseanfrage an HOS von mir beauftragten Journalisten
Anlage für Presseanfrage an HOS von mir beauftragten Journalisten

Hier geht es zum super spannenden Otto-Skandal und damit zu meinem außergwöhnlichen Spiel mit Michael Otto’s unartigen Vorständen:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/bundesjustizminister-heiko-maas-vorabinfo-fuer-meine-leserinnen-zum-jahrelangen-prozessbetrug-otto-gegen-vernichtete-vertragspartner/

12. März 2016:

Information für mittelständische Unternehmer/Innen:

13 Jahre lang habe ich auf eigene Kosten für den unternehmerischen Mittelstand recherchiert:

https://unternehmerdurchbankenruiniert.wordpress.com/

Mit furchtbarem Ensetzen musste ich ohnmächtig beobachten, wie kriminelle Banker und Vorstände großer Konzerne engagierte Existenzgründer und erfolgreiche Unternehmer aus dem Mittelstand durch Korruption und Betrug um ihr Betriebs- und Privatvermögen brachten, ihre Prozesse durch Prozessbetrug der großen Gegner verloren und teilweise vom Millionär zum Hartz-IV-Empfänger wurden und ihr Elend ertragen mussten, weil u.a. auch die Politik versagt.

Die üblen und unfähigen Vorstände/Manager von Michael Otto habe ich mir deshalb gezielt für meine Öffentlichkeitsarbeit ausgesucht, weil die widerwärtigen „Manager“ in der Otto & Hermes-Zentrale MASSENHAFT Otto & Hermes-Subunternehmer bewusst vernichten ließen, um mich in entsprechenden Kreisen bekannt machen zu können.

Mit Erfolg!

Ab 2017 möchte ich mich für solide Unternehmer/Innen aus dem Mittelstand einsetzen, um diese vor kriminelle / unloyale Führungskräfte zu schützen und ich schließe mit der geplanten Schenkung meines Immobilienvermögens an Herrn Otto über den unten folgenden Brief mit dem Otto-Skandal ab, den ich nun hinter den Kulissen Journalisten u.a. Fachleuten überlassen kann.

Nun möchte ich Dr. Michael Otto mein Vermögen bewusst schenken, weil seine Manager/Mitarbeiter unschuldige Existenzgründer wirtschaftlich sehr gezielt in den Ruin trieben und damit Steuerzahler/Innen vernichteten und somit besonders die mittelständischen Unternehmer/Innen belasten, die die produzierten Hartz-IV-Empfänger mit finanzieren müssen, weil unser Finanzminister den Mittelstand weitaus höher belastet als Großkonzerne, dessen Vorstände ungezügelt unserem Staat Schaden zufügen.

Herr Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel:

Der Mittelstand stirbt leise:

https://unternehmerdurchbankenruiniert.wordpress.com/

Advertisements