Archiv der Kategorie: Ruinierte Hermes-Vertragpartner aus Bayern

Bisher angeklagte und verurteilte Hermes-Vertragspartner gehören aufgrund ihrer Untätigkeit wegen Dummheit eigentlich in den Knast…

… ich bin doch immer wieder erstaunt, wie dumm und feige Menschen sind, sogar dann noch, wenn sie gar nichts mehr zu verlieren haben, weil sie bereits angeklagt und verurteilt wurden.

Sat-Betreibern, die unschuldig durch die Machenschaften der Hermes-Verantwortlichen in die Fänge des Zolls, der Staatsanwalten geraten oder gerieten, aber nicht handeln, kann man nicht helfen. Denen die handeln, aber schon noch, wenn ich die Akten erhalte, auch wenn sie schon verurteilt sind.

Ich muss imer noch an eine verurteilte Hermes-Vertragspartnerin denken, die 2011 in Bayern angeklagt und verurteilt wurde. Der ermittelnde Beamte hat ihr damals eine Riesenchance gegeben, gegen die verantwortlichen Führunsgkräfte auszusagen, um noch mal mit einem blauen Auge davonzukommen und was macht die Frau?

Die schweigt und ist so blöd und hat dafür gesorgt, dass der Beamte gegen die Führungskräfte nichts machen konnte. Die kriminellen „Führungskräfte“ lachen über Beamte, die nichts machen können, wenn die betroffenen Sats zu feige oder gar zu dumm oder faul sind.

Da muss ich dann auch mal mitlachen, denn wer Chancen nicht nutzt, ist bei mir nicht richtig.

Deutschlandweit wurden viele Hermes-Vertragspartner angeklagt und verurteilt, aber jammern vor sich hin, statt den Zöllnern der FKS und mir zuzuarbeiten, damit endlich mal gegen die kriminellen „Führungskräfte“ der Hermes-Niederlassungen seitens des Zolls und der Staatsanwaltschaft ermittelt werden kann….

Wie BLÖD seit Ihr betrogenen und bereits ruinierten Hermes-Vertragspartner eigentlich???

Sollte jetzt der eine oder andere bereits angeklagte und/oder verurteilte Hermes-Vertragspartner erkannt haben, dass man langfristig dennoch gegen die Hermes-Verantwortlichen vorgehen kann, der darf mir seine Akte, besonders die Anklageschrift, Verteidigungschrift und sein Urteil gern in eine PDF-Datei verpacken und an mich senden:

s.tito@online.de

Wer handelt, ist bei mir richtig. Wer nicht handelt, möge sich bitte von mir fern halten, weil ich meine wertvolle Lebenszeit gern sinnvoll einsetze……

Ich sammele aktuell die Beschlüsse und Aktenzeichen von angeklagten und verurteilten Sat-Betreibern aus Süddeutschland: Angeklagt wegen Vorenthaltens und Veruntreuung von Arbeitsentgeld

Dieser Aufruf gilt für alle verurteilten und angeklagten Sat-Betreiber in ganz Deutschland!

Angeklagte und verurteilte Sat-Betreiber sollten mir jetzt dringend die richterlichen Beschlüsse mit den Aktenzeichen zusenden, damit ich im Hintergrund gegen die verantwortlichen Führungskräfte der Hermes-Niederlassungen vorgehen kann.

Aktenzeichen und Beschlüsse, wie auch weitere Akten zu Strafverfahren senden Sie mir bitte an meine E-Mail Adresse:

s.tito@online.de

mit dem Betreff: Hermes, Strafverfahren, Aktenzeichen

Durch die verborgene Kriminalität der Hermes-Führungskräfte und durch Otto’s unfähige Manager in der Hermes-Zentrale enden Deutschlandweit immer wieder Hermes-Vertragspartner als Angeklagte vor Gericht wegen Vorenthaltens und Veruntreuung von Arbeitsentgeld.

Ich bearbeite gerade aktuell den Fall eines anständigen und unschuldigen Sat-Betreibers aus Bayern, der mir seine Anklageschrift zu seiner Verteidigung übermittelt hat. Er wird zudem von einer großen Kanzlei betreut, die von mir fortlaufend mit meinen internen Recherchen versorgt wird.

Mit dem oben genannten Strafverfahren werde ich gegen die ehemaligen und hauptverantwortlichen Vorstandsköpfe Frank Rausch und Dirk Rahn vorgehen. Die beiden selbstherrlichen Ex-Vorstände, die nach dem WELT-Bericht „ausgeliefert“ aus Juni 2018, endlich Dank meines Engagments gefeuert wurden, werden mich spätestens 2020 persönlich Gerichtsaal treffen.

Auf diesen Medienrummel dürfen sich dann auch die aktuellen Vorstandsköpfe in der Hermes-Zentrale freuen….

Viele Hermes-Vertragspartner sind unschuldig in diese Misere geraten. Die tatsächlichen Straftäter sitzen in den Niederlassungen: Die verantwortlichen Führungskräfte der Hermes Logistik Gruppe.

Ich sammele in den nächsten Jahren nun für Medienredakteure und Anwaltskanzleien die Aktenzeichen und richterlichen Beschlüsse verurteilter und aktuell angeklagter Hermes-Vertragspartner, weil ich gegen jede einzelne Führungskraft der Hermes-Niederlassungen vorgehen werde.

Ich möchte Versandhauschef Michael Otto mit meinem Enthüllungsbuch zum richtigen Zeitpunkt seine tatsächlichen Feinde schriftlich präsentieren:

Seine Manager in der Hermes-Zentrale und seine „Führungskräfte“ in den Hermes-Niederlassungen !!

Das wird die nächsten Jahre noch richtig „lustig“ mit Otto’s Managern und mir…….

Beste Grüße, Silvia Tito

Vor der Strafanzeige gegen die Hermes-Führungskräfte der NL Kulmbach, veröffentliche ich hier nun das Video des ruinierten Hermes-Vertragspartners Uwe, der seine Botschaft an Prof. Dr. Michael Otto sendet

28. Februar 2019:

Aktuelles Video für Zöllner der FKS, Staatsanwälte und Richter in Bayern über die Machenschaften der Hermes-Führungskräfte der NL Kulmbach: Der um seine wirtschaftliche Existenz vernichtete Uwe richtet seine Botschaft direkt an den Arbeitgeber der o.g. Führungskräfte: Prof Dr. Michael Otto. Ich werde dieses Video Prof. Dr. Otto noch privat mit Anlagen durch meinen Boten zustellen lassen:

Nach langen Vorbereitungen ist es nun bald soweit: Die offizielle Strafanzeige gegen die Führungskräfte der NL Kulmbach. Die eidesstattlichen Versicherungen betrogener Vertragspartner habe ich inzwischen einer Kanzlei übermittelt.

Uwe, der bereits im letzten Jahr in der Sendung auf WDR bei „Könnes kämpft“ mit weiteren Hermes-Geschädigten auftrat, bittet im o.a. Video Prof. Dr. Otto um einen Gesprächstermin.

Uwes verzweifelte Ehefrau kommt auch zu Wort. Zöllner der FKS, Staatsanwälte und Richter aus Bayern, sowie Redakteure können mithören:

Video für Zöllner der FKS, Staatsanwälten und Richtern in Bayern:
Die ruinierten und betrogenen Hermes-Vertragspartner der Niederlassung Kulmbach packten bei Könnes kämpft aus:

Die WELT berichtete am 16. Juni 2018 für ruinierte Hermes-Vertragspartner der HLG-Niederlassung Kulmbach:

Welt Hermes Ausgeliefert Printausgabe