Archiv der Kategorie: Mitarbeiterkriminalität

Mein öffentlicher Brief an die Tochter und an den Sohn von Versandhauschef Dr. Michael Otto…

… wird von mir hier bald veröffentlicht, wenn Dr. Otto auf den aktuellen Hilferuf vom 08. Februar 2018 des verzweifelten und ehemaligen Vertragspartner Luge nicht reagiert.

Die kranke Geisteshaltung der Hermes-Vorstände und die brutale Vernichtungsstrategie der verantwortlichen „Führungskräfte“ der Hermes-Niederlassungen, lassen mir keine andere Wahl!

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2018/02/08/nl-kulmbach-der-hermes-skandal-wird-immer-spannender-je-laenger-ich-bezgl-versandhauschef-michael-otto-recherchiere-umso-deutlicher-wird-der-machtmissbrauch-seiner-vorstaende-beim-paketdienst-her/

Weitere Videosbezgl Dr. Otto und Informationen:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/

Advertisements

NL Kulmbach: Der Hermes-Skandal wird immer spannender! Je länger ich bezgl. Versandhauschef Michael Otto recherchiere, umso deutlicher wird der Machtmissbrauch seiner Vorstände beim Paketdienst Hermes. Ganz großes Kino!!! Der Skandal um die Vorstandsnieten in der Hermes-Zentrale ist echt spannend: Hier mein öffentliches Video für den Versandhauschef Dr. MICHAEL OTTO, der heute von einem anständigen, ruinierten Hermes Vertragspartner direkt und PERSÖNLICH dieses aufgezeichnete Telefonat erhielt:

Spendenkonto für jeweils eine geplante Schadenersatzklage für Geschädigte gegen dm-Drogeriemarktkette, gegen Hermes und gegen OTTO

Gleiche Information zur unten folgende Information zu dm gilt auch für jeweils eine öffentlich geplante Schadensersatzklage gegen OTTO & Hermes für jeweils eine Geschädigte!

Spendenkonto für dm-Mobbingopfer für Anwalts- und Gerichtskosten & die Reaktion von Götz Werner nach meinem Telefonat mit ihm am 22. Oktober 2016 um 15:07 Uhr

Ich sammele jetzt für eine besondere Schadensersatzklage gegen dm für eine raus gemobbte dm-Mitarbeiterin Gelder für Anwalts- und Gerichtskosten! Ich bitte jetzt alle meine dm-Mitarbeiter/Innen, die meine Arbeit wertschätzen, um Solidarität!

Eine dm-Mitarbeiterin, die ich aus strategischen Gründen anonym halte, bekommt jetzt von mir die Chance, dass ich für sie als Klägerin gegen dm in den Gerichtssaal treten möchte, weil sie keine Kraft für einen Prozess hat.

Hier das Spendenkonto, bitte helft Ihr, liebe dm-Mitarbeiter/Innen, mit einer Spende für die Anwalts- und Gerichtskosten, damit ich gegen dm im Gerichtssaal unter Begleitung eines Kamerateams in 2017 eine große Nummer durchziehen kann. Ich will den Konzernjuristen des dm-Konzerns im Gerichtssaal auseinandernehmen:

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=WHQKVRSKNJRG4

Die betroffene dm-Mitarbeiterin kann ihre Schadensersatzforderung gegen dm vertraglich an mich abtreten, damit ich ein ungewöhnliches „Spiel“ gegen die dm-Geschäftsleitung durchziehen kann, worauf ich große Lust habe!

Hier nun meine Information zu meinem mit Götz Werner geführtem Telefonat.
Ich bin total entsetzt über die Reaktion von Götz Werner:

22.Oktober 2016:

Inzwischen haben sich über 160 !! Mitarbeiter/Innen bei mir gemeldet:

Liebe dm-Mitarbeiter/Innen,

ich habe mir letzte Woche die Handynummer von Götz Werner besorgt und ihn heute angerufen, aber nicht gleich erreicht.

Um 15:07 Uhr rief Herr Werner mich zurück.

Ich habe Herrn Werner mitgeteilt, dass sich über 160 Mitarbeiter/Innen gemeldet haben, die zum Teil sehr verzweifelt sind und ihm auch gesagt, dass seine Führungskräfte seinem Unternehmen schaden.

Herr Werner sagte mir, dass dafür die Geschäftsleitung zuständig ist.

Daraufhin habe ich Herrn Werner mitgeteilt, dass sein Vorstand Erich Harsch kein Handlungsbedarf sieht und dass sich die dm-Mitarbeiter/Innen bei mir melden, weil sie im Hause dm keine Hilfe erhalten…..

Herr Werner lässt nun den betroffenen Mitarbeiter/Innen von mir ausrichten, dass sich die Mitarbeiter gern persönlich bei ihm melden können.

Auf meine Frage, ob er denn im Februar 2016 die Kündigung wegen Mobbings von der dm-Mitarbeiter/In Gaby X., die ihre Kündigung per Einschreiben/Rückschein an ihn persönlich richtete, erhalten habe, habe ich keine konkrete Antwort erkennen können. Herr Werner schien sich nicht daran zu erinnern und teilte mir mit, dass er zu dieser Zeit krank gewesen wäre…..

Ich habe Herrn Werner dann gebeten, doch noch mal zu prüfen, ob er die Kündigung erhalten hat.

Tja, liebe dm-Mitarbeiter/Innen, die sich bei mir gemeldet haben: Das ist also nun das Ergebnis nach meinem persönlichen Telefonat mit Götz Werner am 22. Oktober 2016.

Ich schlage nun vor, dass die Mitarbeiter/Innen, die bisher von der dm-Geschäftsleitung etc. keine Hilfe erhielten und die dm verlassen möchten, Herrn Werner schriftlich um Hilfe bitten.

Schreiben Sie Götz Werner per Einschreiben / Rückschein direkt über die dm-Zentrale an, mit dem Vermerk – persönlich –

und schicken Sie mir Ihre Schreiben an Götz Werner für meine Medien- und Pressearbeit an:

s.tito@online.de

Ich denke nicht, dass sich gemobbte dm-Mitarbeiter/Innen, die Angst um ihren Arbeitsplatz haben, an Götz Werner wenden werden oder sehe ich das falsch?

Schade, dass Herr Werner auf die Anzahl von 160 gemobbten und unzufriedenen dm-Mitarbeiter/Innen, die teilweise sehr verzeifelt sind, gar nicht eingegangen ist. Die Ursachen im Personalbereich liegen viel tiefer und ich bedaure es für betroffene Mitarbeiter/Innen, dass Herr Werner es nicht erkennt.

Es tut mir leid für die betroffenen dm-Mitarbeiter/Innen, dessen Wunsch ich nun nachkam und mich persönlich an Götz Werner gewandt habe, dass ich keine erfreulichere Mitteilung zu machen habe.

Ich habe Herrn Werner nun einmal auf den Missstand aufmerksam gemacht und ich werde keine weiteren Versuche Herrn Werner persönlich zu erreichen, mehr unternehmen.

Ich bleibe für die verzweifelten dm-Mitarbeiter/Innen die nächsten Jahre an Erich Harsch dran.

Beste Grüße
Silvia Tito

https://dmmobbinggegenmitarbeiter.wordpress.com/

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/

https://ottoskandal.wordpress.com/

Angeklagter Sat, Amtsgericht Ulm! Ruinierte Hermes-Vertragspartner aus Bayern und Baden Württemberg können mich vor Verfahrensbeginn um 8:30 Uhr im Gerichtsflur ansprechen!

Amtsgericht ULM, Strafverfahren gegen angeklagten Hermes-Vertragspartner:

Meine Zeugenaussage gegen den Hermes-Vorstand und dessen unsaubere Führungskräfte der Hermes-Niederlassungen aus dem Raum Bayern und Baden Württemberg,

findet am Dienstag, den 11. Oktober 2016 statt!

Ruinierte Hermes-Vertragspartner aus Bayern und Baden Württemberg können mich vor Verfahrensbeginn um 8:30 Uhr im Gerichtsflur ansprechen!

Um 14:30 Uhr werde ich dann meine Zeugenaussage machen!

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/10/05/angeklagter-sat-betreiber-und-seine-videobotschaft-an-vertragspartner-der-hermes-logisitk-gruppe/

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/09/22/staatsanwaltschaft-zoll-und-polizei-haben-am-mittwoch-in-schleswig-in-einer-gemeinsamen-aktion-von-zoll-und-polizei-erneut-subunternehmer-des-logistik-riesen-hermes-unter-die-lupe-genommen/

HOS, CEO von Otto, Jetzt ist Schluß mit Lustig: Ich akzeptiere Deinen Machtmissbrauch nicht, alles klar? Ich veröffentliche jetzt meine Mail an den Konzernerben Frank Otto, der mir umgehend einen persönlichen Termin bei Otto zu verschaffen hat! Ich bitte Frank Otto nicht mehr, sondern ich verlange es von ihm!!!

Fwd: Otto-Shop-Skandal wird von Frau Tito neu aufgerollt

Information an den OTTO-Verkaufsleiter Bernd Feldten zur Kenntnis für ausgewählte Mediensender:

Sehr geehrter Herr Feldten,
Sie können sich schon mal ganz warm anziehen, Sie „Verkaufsleiter“ bei OTTO!! Sie bedrohen hier nicht meine Otto-Frauen!!!

Bernd Feldten, wenn Sie nicht sofort die Karteikarten der Otto-Geschädigten Nicole G. bei mir persönlich abliefern, müssen Sie als Einzeltäter gemeinsam mit Ihrem Mitarbeiter mit einer persönlichen Anzeige von mir rechnen.

Ich werde Sie als Privatperson wegen Datendiebstahls, wirtschaftlicher Bedrohung und Nötigung anzeigen und mit der Otto-Geschädigten Nicole G. persönlich bei der Polizeidienststelle Pinneberg als Wirtschaftsermittlerin auflaufen, wenn Sie mir, Silvia Tito, nicht umgehend die Karteikarten aus dem Otto-Shop übergeben.

Sie haben die Karteikarten dieser Otto-Geschädigten gegen den Willen aus dem Otto-Shop entwendet und Ihre vermeintliche Macht missbraucht.

Ich fordere Sie auf, mir als Wirtschaftsermittlerin im Auftrag von Nicole G. sämtliche Karteikarten der Otto-Kunden, die Frau G. angeworben hat und damit ihr Kapital sind, bei MIR persönlich in Pinneberg abzuliefern. Ich setze Ihnen eine Frist bis Mittwoch, den 21. September 2016 18:00 Uhr.

Ich werde gnadenlos gegen Sie vorgehen, Herr Feldten. Verlassen Sie sich darauf!

Ich werde jetzt im Auftrag der durch Sie genötigten und wirtschaftlich bedrohten Otto-Geschädigten, umgehend über Frank Otto an Dr. Otto herantreten und Dr. Otto über meine geplante Schadensersatzklage, die ich für Nicole G. 2017 einreichen will, informieren.

Da der Fall aktuell ist und wir noch Zeit haben, werden wir Ende 2017 das erste Otto-Skandal Buch herausbringen und dann werde ich im Auftrag von Frau Gieselmann und Ihres Vaters, den Sie wirtschaftlich ruinieren wollen, meine erste Schadensersatzklage gegen den Otto-Konzern einreichen und mich als Klägerin von den Medien begleiten lassen.

Frank Otto:

Wenn Sie weiterhin tatenlos zusehen, wie das Lebenswerk Ihres Vaters beschädigt wird und SIE mir jetzt keinen persönlichen Termin bei Ihrem Bruder Dr. Michael Otto ermöglichen wollen, dann gehe ich auf Frontalkurs. Gleichgültig, wie reich die Familie Otto ist, die Armut der Menschen, die Ihnen und Ihrer Familie das Vermögen durch harte Arbeit ermöglichen, akzeptiere ich nicht.

Ich werde hier durch den Machtmissbrauch der Otto-Vorstände GEZWUNGEN zur Person des öffentlichen Lebens zu werden.

Bisher habe ich eigene TV-Auftritte immer abgelehnt, aber jetzt zwingen mich auch die schweigenden Otto’s dazu.

Ich lasse nicht zu, dass meine Otto-Frauen durch Otto-Vorstände und Otto-Führungskräfte mit ihren Familien in den Ruin getrieben werden.

Ebenso lasse ich mich nicht durch das Schweigen der Otto’s nötigen. Ihr Vater sagte einmal: „Der Mensch ist wichtiger als Geld.“

Die Konzernerben haben die soziale Geisteshaltung des verstorbenen Versandhausgründers Prof. Werner Otto wohl nicht übernommen?

Ihr Bruder bringt die Menschen, die seinem Namen vertraut haben, zum WEINEN, weil er die Not seiner Vertragspartner vor lauter Wachstumswahn nicht mehr sieht.

MfG
Silvia Tito

HOS = Hans-Otto Schrader (noch) Vorstandsvorsitzender des OTTO-Konzerns, Vorstände großer Konzerne dürfen mitlesen!

HOS,

es kommt der Tag, dann besuche ich Deine Frau und Deine Kinder und ich werde mit DIR genau dasselbe tun, was Du allen ruinierten Otto-Frauen angetan hast.

Deine Arroganz und die Tatsache, dass DU den Saubermann spielst, ist meine Energie, um Dir mal Anstand und Manieren beizubringen.

Wenn ich mit Deiner Frau und Deinen Kindern gesprochen habe, dann stellt Deine Frau Dir die Koffer vor die Tür und Deine Kinder werden sich angewidert von ihrem Vater abwenden!

Ihr zerstört seit den 90er Jahren unschuldige Otto-Partner und dessen Familien!!

Du wirst als einsamer Rentner enden und dann kannst Du mal über Deine Schandtaten nachdenken, Du Saubermann!!

Jetzt drehe ich für die hilflose Otto-Geschädigte Nicole den Spieß um!

Wenn ich mit Dir fertig bin, bist Du ein gebrochener Mann, so wie Du die wehrlosen Otto-Frauen gebrochen hast, wirst Du die Quittung von mir bekommen.

Danach nehme ich mir Deine Vorstandskollegen Rahn und Schneider von der HLG vor, versprochen!

Grüße von Deiner Freundin Silvia

Meine öffentliche Videobotschaft für meine gemobbten dm-Mitarbeiter/Innen und auch für die Vorstände Otto, HERMES & dm:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/09/14/bernd-feldten-hausverbot-im-otto-shop-fuer-den-verkaufsleiter-und-alle-anderen-otto-mitarbeiter-mit-sofortiger-wirkung/

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/09/14/bernd-feldten-als-otto-verkaufsleiter-silvia-tito-rollt-den-otto-shop-skandal-neu-auf-und-wird-in-einzelfaellen-fuer-betrogene-otto-partner-den-otto-konzern-auf-schadensersatz-verklagen-ab-ende-2017/

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/09/13/aktuelle-otto-geschaedigte-meine-heutige-post-fuer-otto-anwalt-stefan-lingemann-und-pressesprecher-voigt/

Bernd Feldten: Hausverbot im Otto-Shop für den Verkaufsleiter und alle anderen Otto-Mitarbeiter mit sofortiger Wirkung!!

HAUSVERBOT mit sofortiger Wirkung für Mitarbeiter des Hamburger OTTO-KONZERNS!

Frank Otto wird hiermit aufgefordert, seinem Bruder Michael Otto als Inhaber des OTTO-KONZERNS, meine Hausverbotsmitteilung für seine Mitarbeiter sofort vorzulegen!

Sehr geehrte Frau X

drucken Sie meine Nachricht für Ihren Vater aus, der für die kriminelle Energie der Otto-Mitarbeiter nicht haften wird, wofür ich sorgen werde!

Den Otto-Mitarbeitern und zwar allen, erteile ich hiermit im Auftrag von Frau X und des Herrn X HAUSVERBOT mit sofortiger Wirkung!

Sollte auch nur ein Versuch seitens Otto-Mitarbeiter gewagt werden, im oben genannten Shop aufzulaufen, erstatte ich im Auftrag von Frau X sorfort Anzeige wegen Hausfriedensbruch !

Liebe Frau X,

Sie werden jetzt bitte umgehend Ihre Kunden mit diesem Brief informieren und alle Otto-Kunden bitten, sich umgehend bei mir zu melden, damit ich alle Kundendaten durch E-Mail oder telefonischen Kontakt abfragen kann, für meine spätere Klage gegen den Weltkonzern OTTO, um Ihren Vater vor dem wirtschaftlichen Ruin zu schützen und damit vor dem kriminellen Management!

Um mir ein Telefonmarathon mit Kunden aus Zeitgründen zu ersparen, sollten mich bitte Ihre Otto-Kunden per E-Mail anschreiben und mir die Kundendaten und die Salden möglichst schriftlich zukommen lassen !!!

E-Mail an:

s.tito@online.de

Nur ältere Kunden, die keine E-Mail Adresse haben, sollten mich persönlich anrufen, um mir Daten und Salden telefonisch durchgeben zu können!

Meine Telefonnummer: 04101 – 51 23 94

Um meine Ermittlungen wegen Betruges aufnehmen zu können, bitte ich alle Ihre Kunden um Unterstützung!

Da der „Verkaufsleiter“ von OTTO die Daten gegen Ihren Willen mitgenommen hat und damit Datendiebstahl begangen hat, denn Ihre Kunden sind IHR Geschäft, da Sie mit Ihren Otto-Kunden auch andere Geschäfte tätigen wollen und müssen und OTTO erfahrungsgemäßig, die von mir geforderte Rückgabe Ihrer Kundendatei durch Machtmissbrauch nicht befolgen wird, bin ich auf die Hilfe jedes einzelnen Otto-Shop-Kunden angewiesen, um gründlich ermitteln zu können!

MfG

Silvia Tito

Telefon: 04101 – 51 23 94

E-Mail: s.tito@online.de

Ich will jetzt sämtliche Informationen über Dirk Rahn haben, weil Dirk Rahn sich in seiner erbärmlichen Arroganz ein teures Eigentor geschossen hat. Auch über die Machenschaften des Romanus Vallieri will ich noch mehr Informationen!

Leute, packt bei mir über Romanus Vallieri und Dirk Rahn aus!

Info für anständige Führungskräfte und Angestellte der HLG, hier:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/06/10/hlg-insider-muessen-jetzt-bei-mir-auspacken/

Pressemitteilung an Zöllner der FKS ist raus!

Meine offizielle Pressemitteilung ist heute, am 07. Juli 2016, an die Zöllner der FKS herausgegangen. E-Mail Adressen werden nicht veröffentlicht!

Silvia Tito

Sehr geehrte Damen und Herren der FKS,

nach 9-jährigen Ermittlungen gegen Führungskräfte der Hermes Logistik Gruppe, die mich ein Vermögen kosteten, weil die Politik versagt, habe ich nun am 06. Juli 2016 mein Material bei der Staatsanwaltschaft Hamburg abgegeben und zunächst erst einmal eine Anzeige gegen den (Name bleibt noch intern) erstattet.

Dr. Michael Otto als Inhaber der HLG wurde über den privaten Postweg per Boten meine Anzeige direkt bei Maren Otto zugestellt.

Herr Otto hat die falschen Manager an der Konzernspitze und im mittleren Management sitzen. Die Treppe muss von oben gefegt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Tito

Wirtschaftsermittlerin

Tito Anzeige gegen HLG Führungskraft
Tito Anzeige gegen HLG Führungskraft

https://hermessubunternehmer.wordpress.com

Anwälte, die von Konzernopfern gern kassieren, aber ihre Mandanten nicht korrekt vertreten

Ich habe 13 Jahre Anwälte gestestet, die ihre Mandanten nicht richtig vertraten, aber gern das Honorar kassierten. Ich habe Anwälte beobachtet, die ihre Mandanten durch Parteiverrat betrogen haben und, und, und….

Es steht jedem Konzernopfer frei, sein Geld für einen Anwalt aus dem Fenster zu werfen.

Ich werde mich jedenfalls nicht mehr kostenlos für Opfer der Otto & Hermes-Gruppe einsetzen. Es kann jeder für sich entscheiden, ob er sich durch mangelhafte „Anwaltsberatung“ und durch Konzernjuristen, die Richter belügen, in den endgültigen Ruin treiben lassen möchte!

Konzerngeschädigte sollten mal die Schlagwörter „Justizopfer“, „Rechtsbeugung durch Richter“ und „Parteiverrat durch Anwälte“ und ähnliche Bergiffe googlen und sich mit den Missständen in Wirtschaft, Politik und Justiz befassen, bevor sie mich kontaktieren, damit ich mir meine Zeit mit ermüdenden Erklärungen bei betrogenen Konzernopfer künftig ersparen kann.

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2016/04/03/schwab-aussenstellen-vertragspartner-ich-nehme-jetzt-bundesweit-die-ermittlungen-gegen-schwab-manager-auf/

Aufgabe der Bundespolitik: Otto & Hermes-Vorstand schädigt durch unethische Geschäftspolitik den Bundesfinanzhaushalt, die Konsumenten als Steuerzahler, die Krankenkassen u.a.

Der volkwirtschaftliche Schaden, der durch Otto’s Vorstände zum Nachteil

– der Vertragspartner der Otto & Hermes Logistik Gruppe
– der Steuerzahler (Mittelstand)
– der Finanzämter
– der Krankenkassen
– vieler Unternehmer, die Vertragspartner der Otto & Hermes-Gruppe mit diversen Dienstleistungen bedienten und als Gläubiger ihre Gelder nicht erhalten
– aller Konsumenten als Steuerzahler

u.a. entsteht,

ist eine Katastrophe für unser Land.

Da helfen auch keine von der Steuer absetzbaren Spenden von Milliardär Michael Otto für gemeinnützige Zwecke und keine verlogenen PR-Aktionen zur vermeintlichen „Nachhaltigkeit“ seiner Vorstände …..

Versandhausgründer Werner Otto würde sich im Grabe umdrehen, wenn er mit erleben müsste, was die Vorstände aus seinem Unternehmen mittlerweile gemacht haben…

Was für eine Schande…..

Wann werden Bundes- und Landespolitiker endlich mal die Courage entwickeln, um gegen solche verantwortungslosen Vorstände großer Konzerne vorzugehen, die unser Land langsam aber sicher in den Abgrund treiben? Die unseren soliden Mittelständlern die Zeche zahlen lassen?

Wann?????

Wo und in welchen Unternehmen sitzen noch fähige und vor allem ehrliche Manager und anständige Vorzeigeunternehmer ohne PR-Getöse als echte Gutmenschen, die authentisch sind??????

Ich habe mich schon vor einigen Jahren auf die Suche anständiger Unternehmer und Manager gemacht und wirklich tolle Menschen in der Unternehmerschaft und fähige Manager ausfindig gemacht.

Es gibt sie noch, die tatsächlichen Vorzeigeunternehmer und fähigen Manager, denen ich meinen höchsten Respekt für ihre Lebensleistung ausspreche!

Sonntag, 20.03.2016, 23.01:29 Uhr
Wirtschaftskriminalität – Bestandteil der Gesellschaft

Kriminalität ist ein Bestandteil der Gesellschaft. Mit anderen Worten, Kriminalität ist nicht zu verhindern und stellenweise sogar eine gesellschaftliche Notwendigkeit. Ebenso ist Wirtschaftskriminalität fester Bestandteil unserer marktwirtschaftlichen Wirtschaftsform. Betrachtet man nur den Bereich Steuer-, Anlage- und Subventionsbetrug, wirtschaftskriminelle Kapitalschmarotzer und Korrupteure aller Branchen in der Bundesrepublik Deutschland, so beträgt der Schaden über 100 Milliarden Euro pro Jahr. Eine Summe, die dem Staat und damit der Gesellschaft jedes Jahr auf dem Wege krimineller Umverteilung von Volksvermögen entzogen wird. Das Geld verschwindet auf anonyme in- und ausländische Konten und niemand weiß genau was der Einzelne damit verbricht.

Vertreter der Wirtschaft fordern vom Staat Rechtssicherheit. Bislang haben sie sich Gesetze wie Maßanzüge zuschneiden lassen und sich damit eine demokratiefreie Zone geschaffen. Die meisten dieser Gesetze ermöglichen oder fördern ihnen die völlig legale Ausplünderung des Staates. Freie Wirtschaft, freie Marktwirtschaft, freie globale Marktwirtschaft steht in einem nicht zu übersehenden Widerspruch zur sozialen und demokratischen Rechtsstaatlichkeit.

Allein durch Steuerkriminalität gehen dem Fiskus – und damit den ehrlichen Steuerzahlern sowie allen, die auf staatliche Leistungen angewiesen sind – jährlich rund 150 Milliarden verloren. Das klassische Wirtschaftsverbrechen jedoch ist die Korruption. Wenn die Medien darüber berichten, steht meistens der „korrupte Staatsdiener“ im Vordergrund, der die Hand aufhält. Eigenartigerweise wird dabei vergessen, daß zur Korruption immer zwei gehören. Die Geldgeber nämlich werden geschont. Warum? Wenn man Korruption bekämpfen will, muß man doch vor allem die Schmiergeldquelle verschließen. Korruption zerstört nicht nur die Demokratie, sondern sie setzt auch den Markt außer Kraft. Korruption wird für die Gemeinschaft teuer, viel zu teuer.

„Stiehlt einer ein Geldstück, dann hängt man ihn. Wer öffentliche Gelder unterschlägt, wer durch Monopole, Wucher und tausenderlei Machenschaften und Betrügereien noch so viel zusammenstiehlt, wird unter die vornehmen Leute gerechnet“. (Erasmus von Rotterdam, Humanist, um 1500)

Diejenigen, die Strafgesetze verabschieden, begehen ganz legal wirtschaftliche Verstöße, um nicht zu sagen: Verbrechen. Oder wie kommt ein staatlicher Schuldenberg von mehr als zwei Billionen Mark zustande? Doch nur durch sozial schädigendes Handeln. Ein Handeln, das bei jedem Unternehmer strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen würde, ist in diesem Fall nicht mit Strafe bedroht.

Hauptgeschädigter bei wirtschaftskriminellen Delikten ist in über 50 Prozent aller Fälle der Staat, wie das Bundesjustizministerium erklärt. Diese Erklärung ist unvollständig: Der Staat sind wir: Lohn- und Einkommenssteuerzahler; Endverbraucher, die die Steuerlast zu tragen haben; Beitragszahler zu den gesetzlichen Renten- und Krankenversicherungen.

Quelle:

http://www.tadema.de/aktuell/kap2.html