Archiv der Kategorie: Dirk Rahn

Sperrung der Videos der mir zugespielten Telefonate eines ruinierten Sats mit Hermes-Manager erfolgt am Sonntag, den 24.12. um 11 Uhr

Die unten folgenden Links zu den mir zugespielten Telefonate werden in Kürze hier VORERST gelöscht.

Die aufgezeichneten Telefonate des betroffenen Sats, der mir seine Telefonate mit einem Hermes-Mitarbeiter zuspielte, werden wir Dr. Michael Otto u.a. auf CD zur Verfügung stellen.

Hier hat offensichtlich jemand ganz kalte Füße bekommen und die Löschung der Videos bei youtube beantragt.

Wie gut, dass diverse Journalisten hinter den Kulissen diese Telefonate schon vorliegen haben.

Hier nun die Info:

Von: „YouTube Support Team“
Datum: 22.12.2017 16:06
Betreff: Re: Case Subject
An: XXX
Cc: XXX

Hallo XXXX,

hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir von einer Einzelperson eine Datenschutzbeschwerde im Hinblick auf Ihre Inhalte erhalten haben:

————————————————————-

————————————————————-

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, die personenbezogenen Daten in den gemeldeten Inhalten zu entfernen oder zu bearbeiten. Sie haben 48 Stunden Zeit, um auf die Beschwerde zu reagieren. Wenn Sie den mutmaßlichen Verstoß innerhalb dieser 48 Stunden von der Website entfernen, wird die eingereichte Beschwerde geschlossen. Sollte die mutmaßliche Datenschutzverletzung auch nach diesen 48 Stunden noch auf der Website zu finden sein, wird die Beschwerde zur Prüfung an das YouTube-Team weitergeleitet und kann gemäß den Datenschutzrichtlinien entfernt werden.

Mutmaßliche Verstöße ereignen sich in der Regel aufgrund von Videoinhalten. Auf YouTube können Sie mithilfe eines benutzerdefinierten Tools zur Unkenntlichmachung von Gesichtern beliebige Bereiche Ihres Videos wie z. B. einzelne Personen oder bestimmte Informationen unkenntlich machen. Wenn Sie mehr über diese Funktion zur Unkenntlichmachung von Gesichtern erfahren möchten, besuchen Sie den Creator-Blog oder rufen Sie die Hilfe auf. Mutmaßliche Verstöße können sich außerdem im Titel, in der Beschreibung oder in den Tags Ihres Videos ereignen. Auf YouTube werden Tools zur Bearbeitung von Metadaten bereitgestellt, die Sie nutzen können, indem Sie unter „Meine Videos“ auf die „Bearbeiten“-Schaltfläche des gemeldeten Videos klicken. Es reicht nicht aus, das Video als „Privat“ zu kennzeichnen, da der Status jederzeit wieder zu „Öffentlich“ geändert werden kann. Auch Anmerkungen sind keine akzeptable Lösung, da diese jederzeit deaktiviert werden können.

Wir haben uns dem Schutz unserer Nutzer verpflichtet und hoffen, dass Sie die Wichtigkeit des Datenschutzes verstehen. Achten Sie in Zukunft darauf, dass Sie keine Videos hochladen, die andere Personen oder deren personenbezogenen Daten zeigen, ohne zuvor deren Einwilligung eingeholt zu haben. Personenbezogene Daten sind unter anderem: Sozialversicherungsnummer, nationale Identifikationsnummer, Kontonummer oder Kontaktdaten wie Anschrift oder E-Mail-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.

Advertisements

Was Hermes-Vorstandsmitglieder Dirk Rahn und Hnajo Schneider von Thomas Middelhoff lernen SOLLTEN

Hier, meine Herren Schneider und Rahn:

https://www.profil.at/gesellschaft/manager-middelhoff-interview-8571077

Versender, Geschäftskunden und Paketfahrer von Hermes: Razzia bei Hermes-Vertragspartner nach WDR-Recherchen in NRW, Staatsanwaltschaft ermittelt

Video aus der Mediathek auf folgendem Link:

http://www.ardmediathek.de/tv/K%C3%B6nnes-k%C3%A4mpft/K%C3%B6nnes-k%C3%A4mpft-gegen-Paketdienst-%C3%84rger/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=13005502&documentId=47957886

Seit 10 Jahren bin ich am Missmanagement der UNWILLIGEN Hermes-Vorstände dran und endlich erschien eine Reportage, wie Könnes kämpft gegen Paketdienstärger, damit ich einen weiteren Grund habe Dr. Michael Otto PRIVAT anzuschreiben und nicht nur Dr. Otto.

Ich möchte, dass Herr Dr. Otto seine untätigen Vorstände in der Hermes-Zentrale kontrolliert, sowie veranlasst, dass sämtliche Sat-Betriebe und Hermes-Niederlassungen überprüft werden.

Da seine Vorstände seit 10 Jahren diese Missstände totschweigen und öffentliche PR-Maßnahmen zur Reinwaschung betreiben, um Kunden etc. zu täuschen, verlange ich nicht nur vom Konzerninhaber Dr. Otto persönliche Einschaltung!

Herr Dr. Otto hat Feinde im eigenen Unternehmen, seine bewusst unwilligen Vorstände, wie auch diverse Führungskräfte, die unsaubere Praktiken gegen Paketfahrer decken.

Aus dieser Nummer wird sich der stets untätige Vorstand in der Hermes-Zentrale nicht mehr herauswinden können.

Jetzt gehe ich nach dieser Reportage einen Schritt weiter…..ein privater Brief an Dr. Michael Otto reicht nicht mehr……

Hier die Infos zu Könnes kämpft gegen Paketdienst-Ärger.

https://www1.wdr.de/nachrichten/razzia-paketdienste-100.html
Razzia bei Paketfahrern nach WDR-Recherchen

Razzia bei Paketzustellern in NRW
Auslöser: Recherchen der WDR-Sendung „Könnes kämpft“
Manche Firmen bezahlen Mitarbeiter offenbar unter Mindestlohn.

Der Onlinehandel blüht – dementsprechend viel haben auch die Paketzusteller zu tun. Mehrere Firmen teilen sich den Markt, ihre Autos sind überall auf den Straßen zu sehen. Einige solcher Transportfirmen beschäftigen auch Subunternehmer, die teils in eigenen Lieferwagen unterwegs sind. Über die Geschäftspraktiken von Paketdiensten hatte die WDR-Sendung „Könnes kämpft“ recherchiert – und aufgedeckt, dass hier Gesetze offenbar immer wieder umgangen werden.

Halber Mindestlohn als Bezahlung

Bei seinen Recherchen im Milieu der Paket-Dienstleister schleuste der WDR Lockvögel ein, die sich bei Subunternehmern als Fahrer bewarben. Ihnen wurde zum Beispiel eine Bezahlung deutlich unterhalb des Mindestlohns angeboten.

Mehrere andere Mitarbeiter bestätigten den WDR-Mitarbeitern dies, zum Teil sprachen sie sogar von einer Bezahlung nur halb so hoch wie der Mindestlohn. In einem Fall wurde schon beim Anstellungsgespräch klar gemacht, dass es einen Teil der Bezahlung nur am Finanzamt vorbei geben würde.

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Razzia

Die Folge: Eine Großrazzia, bei der Polizei, Zoll und Staatsanwaltschaft 24 Geschäftsraume und Wohnungen von Fahrern in NRW durchsuchten. Dabei konnten die Behörden 16 Personen ohne offizielle Aufenthaltsgenehmigung feststellen. Dem WDR erklärte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer, es sei umfangreiches Beweismaterial festgestellt worden und man stehe erst am Anfang der Ermittlungen.

Mehrere Tatverdächtige stehen nun im Verdacht, Sozialabgaben hinterzogen zu haben und bei der Bezahlung der Beschäftigten den gesetzlichen Mindestlohn unterschritten zu haben. Außerdem gehe es um den Vorwurf des gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern und der Beihilfe zur Urkundenfälschung.

Stand: 29.11.2017, 17:00

Ihr dämlichen Hermes-Manager: Hättet Ihr in den letzten 10 Jahren ein besseres Management betrieben, müsstet Ihr den Paketkunden nicht so einen Schwachsinn mitteilen! Hermes aktuell: Lokale Verzögerungen in der Zustellung

Seit 10 Jahren !!!! beobachte und recherchiere ich zum Missmangement der Hermes-Vorstandsnieten, die durch ihre Unfähigkeit etliche Pleiten von Hermes-Vertragspartnern und damit auch für unzählig betrogene Paketfahrer verantwortlich waren und immer noch sind.

Kein Wunder, dass Hermes irgendwann für die Paketkunden nicht mehr zu 100 % Leistung bringen kann, wenn die Herren da oben über Jahre wertvolles Potential vernichteten und nun dem Kunden die Lüge des Online-Booms für Lieferschwierigkeiten auftischen wollen…

Wer durch Proftigier und Missmanagment im Vorstand die Vertragspartner über Jahre wirtschaftlich vernichtet und dafür sorgt, dass die Paketfahrer immer wieder um ihre Löhne betrogen wurden und immer noch betrogen werden, kann dem Online-Boom durch eigenes Versagen gar nicht gewachsen sein.

Ihr Hermes-Vorstandsnieten seid in Eurer Arroganz und Dummheit nicht mehr zu überbieten….

Mögen Eure Mitbewerber aus Euren Fehlern lernen und Eure Arroganz ablehnen, denn das ist der Schlüssel zum Erfolg für die Mitbewerber…..

Ihr Nieten im Vorstand seid in erster Linie dafür verantwortlich, dass in all den Jahren tausende von Paketen zu spät ausgeliefert wurden usw……

Möge Dr. Michael Otto eines Tages endlich mal den Schaden erkennen, den seine Leute oben in der Hermes-Zentrale seit vielen Jahren anrichten….

https://newsroom.hermesworld.com/hermes-aktuell-lokale-verzoegerungen-in-der-zustellung-13682/

Hermes aktuell: Lokale Verzögerungen in der Zustellung

19. Oktober 2017
ARTIKEL TEILEN AUF
Liebe Kunden,

die Paketdienste in Deutschland transportieren derzeit so viele Pakete wie noch nie zuvor. Gründe sind der anhaltend starke Boom im Onlinehandel sowie das bereits anlaufende Weihnachtsgeschäft.

Auch wir bei Hermes erwarten in den kommenden Wochen die höchsten Paketmengen unser Firmengeschichte. Und genau darauf bereiten wir uns gemeinsam mit unseren Auftraggebern und unseren Partnern vor. An Spitzentagen rechnen wir mit bis zu 20 Prozent mehr Paketen als im letzten Jahr.

Gleichzeitig hat die gesamte Logistikbranche zunehmend mit einem Mangel an Personal zu kämpfen. Fahrer fehlen den Paketdiensten nicht nur auf der Langstrecke, sondern immer öfter auch bei der Zustellung zum Kunden. Unsere vielen tausend Boten geben trotz der hohen Mengen jeden Tag ihr Bestes, um möglichst alle Sendungen termingerecht zuzustellen.

Dennoch können wir derzeit in einigen Regionen, die von einer besonders massiven Paketflut betroffen sind, eine verspätete Zustellung leider nicht immer ausschließen. Wir bedauern die Verzögerungen sehr und arbeiten mit Hochdruck daran, dass Ihre Sendung Sie schnellstens erreicht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihnen auch unser Kundenservice aktuell keine andere Information geben kann. Sobald Ihre Sendung in die Zustellung gelangt, werden Sie über die Sendungsverfolgung benachrichtigt. Der Status wechselt dann auf „In Zustellung“.

Mehr Touren, neue Paketzentren

Für das anlaufende Weihnachtsgeschäft wird Hermes die Kapazitäten bundesweit um mehrere Tausend Fahrzeuge und Zusteller erhöhen. Bei akuten Engpässen kommen „Springer“ aus anderen Bundesländern zum Einsatz, um die Boten vor Ort zu unterstützen.

In Berlin und Mainz gehen zudem in den nächsten Wochen neue, hoch leistungsfähige Paketzentren in Betrieb, die jeweils bis zu 25.000 Pakete pro Stunde sortieren und verarbeiten können.

Zustellung an PaketShops

Rund 15.000 Hermes PaketShops gibt es in Deutschland. Die Shops nehmen nicht nur Rücksendungen und private Pakete für den Versand an – sie können auch als Abholpunkt für Onlinebestellungen genutzt werden. Kostenlos.

Geben Sie einen Hermes PaketShop Ihrer Wahl einfach bei der nächsten Online-Bestellung als alternative Lieferadresse an. Das Paket wird dann direkt in den Shop gebracht und kann dort innerhalb von 10 Werktagen abgeholt werden.

Pakete an sicherem Ort ablegen

Hermes legt auf Kundenwunsch ein Paket gerne an einem sicheren Ort Ihrer Wahl ab, z.B. im Gartenschuppen, auf der Terrasse oder im Carport. Wichtig: Der Ort sollte wettergeschützt und möglichst nicht von außen einsehbar sein.

Für eine Abstellgenehmigung füllen Sie einfach unser Online-Formular aus und schicken es postalisch an die im Formular angegebene Adresse. Die Abstellgenehmigung tritt dann nach ca. 14 Tagen in Kraft.

Skandalunternehmen Hermes-Paketdienst, Otto- und Schwab! Betrogene Hermesfahrer und ruinierte Vertragspartner der Otto-, Schwab- und Hermes Logistik Gruppe können sich mit meiner Hilfe direkt an Dr. Michael Otto wenden. Michael Otto, Eigentümer Otto Group: Sein Zitat im Hamburger Abendblatt vom 11.10 2017: „Ein Ehrbarer Kaufmann zeichnet sich durch verantwortliches und sozial verhaftetes Unternehmertum aus!“

Ich gebe die Privatadresse von Dr. Michael Otto nur an betrogene Hermesfahrer und ruinierte Vertragspartner der Otto,- Hermes- und Schwab Gruppe heraus, die mir eine Kopie des Personalausweises schicken und die mir folgende Unterlagen liefern:

a.) Verträge mit Hermes, Otto oder Schwab, Hermesfahrer: Verträge mit Sat-Betreibern als Hermes-Vertragspartner

b.) sämtlichen internen Schriftverkehr mit Führungskräften bzw. Vorstand Otto, Hermes und Schwab, z.B. interne Beschwerden an Führungskräfte oder an die Geschäftsleitung

c) Gerichtsakten, falls gegen Hermes, Otto oder Schwab Klage seitens betrogener Unternehmer eingereicht wurde

d.) Kopie der Gewerbeanmeldung von Vertragspartnern

e.) Klageschriften von betrogenen Hermesfahrern gegen unsaubere Hermes-Vertragspartner/Innen (Sat-Betreiber/Innen) inkl. Subunternehmervertrag oder Arbeitsvertrag

d.) Strafanzeigen von Sat-Betreibern gegen Hermes bzw. gegen Hermes-Führungskräfte

f.) Ruinierte Vertragspartner der Otto,- Hermes- und Schwab-Gruppe müssen mir eine detaillierte Aufstellung zu Einnahmen/ Ausgaben/ Gewinne und Verluste übermitteln

Nur wenn meine Bedingungen erfüllt werden, unterstütze ich die ruinierten Betroffen des Konzerns und werde für den Konzerninhaber in jedem Einzelfall einen Brief ausfsetzen, den ich Dr. Michael Otto privat durch einen meiner Boten diekt und privat zustellen lasse.

Eine Kopie meiner Anschreiben an Dr. Otto persönlich, erhält jeder betrogene Hermesfahrer, wie auch ruinierte Vertragspartner, um sich notfalls juristisch gegen den Hermes-, Otto- und Schwab-Konzern zu wehren.

Silvia Tito, 13. Oktober 2017

Ihr Arschlöcher, Euch krieg ich auch noch! Aktuelles Video von Silvia Tito zur Schwarzgeldaffäre und zum Betrugsversuch gegen mich, nachdem ich einen Sat-Betreiber vor der Zwangsversteigerung seines Hauses gerettet habe, im wahrsten Sinne des Wortes. Dr. Otto wurde gestern mein Audio dazu privat zugestellt!

Dieses Video habe ich als Audio gestern, am 29. Juni durch meinen Boten privat bei Dr. Michael Otto zustellen lassen. Grüße an Dirk Rahn, Andreas Straub und Thomas!

Es bleibt spannend. All diejenigen, die versucht haben, mich zu betrügen, zu sabotieren oder erfolglos versuchten Rufmord gegen mich betrieben haben, werden als „Ehrengäste“ in meinem Enthüllungsbuch mit vollem Namen benannt.

Mein Credo:

Abgerechnet wird später, Ihr erbärmlichen Arschlöcher:

Wirtschaftsermittlerin setzt sich nicht mehr kostenlos mehr für betrogene Hermes-Partner ein

https://hermessubunternehmer.wordpress.com

Silvia Tito rettete als Wirtschaftsermittlerin 2014 durch ihren Einsatz gegen den Hermes-Vorstand einen ruinierten Sat-Betreiber vor der Zwangsversteigerung seines Hauses.

Sie finanzierte seit 2007 für ruinierte Hermes-Vertragspartner die langatmigen Recherchen gegen den Machtmissbrauch der Hermes-Vorstände, weil diese so pleite waren, dass sie Frau Tito nicht bezahlen konnten.

Sie ging also wirtschaftlich in Vorleistung, weil massenweise verarmte Vertragspartner anderweitig keine Hilfe erhielten, auch nicht von Rechtsanwälten, die gegen Hermes nichts ausrichten konnten.

Zum „Dank“ für ihren Einsatz kassierte ein bekannter Buchautor, den sie mit dem betroffenen Vertragspartner zum Gespräch mit dem Vorstand in die Hermes-Zentrale schickte, auf ihre Kosten Schwarzgeld i.H.v. 15.000 €uro!

„Toller Stoff für mein Enthüllungsbuch“, dachte Frau Tito und nutzt nun diesen Vorfall für ein neues Spiel mit dem machtmissbräuchlichen Vorstand.

Es kam noch besserer Stoff für ihr geplantes Enthüllungsbuch:

Der gerettete Sat-Betreiber zahlte ihr das wohlverdiente Honorar nicht. Frau Tito wird diesen Betrugsversuch per Privatpost an den Konzerninhaber Dr- Michael Otto zustellen lassen und den Fall neu aufrollen für ihr erstes Enthüllungsbuch zum Hermes-Skandal.

Frau Tito hat immer damit gerechnet, dass sich vermeintliche Betrugsopfer der Hermes Logistik Gruppe hinterrücks auf ihre Kosten bereichern wollten und hat im Hintergrund immer Vorsorge getroffen, um eventuelle Betrugsversuche öffentlich machen zu können.

Spannende Informationen zum Hermes-Skandal, wie der Vorstand des Paketdienstes Hermes die Sat-Betreiber in den Ruin treibt, Paketfahrer durch unsaubere Hermes-Partner immer wieder um ihr Geld betrogen werden, auf folgendem Blog:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com

Hier noch mein Buchtipp für Arschlöcher:

Der Arschloch Faktor

Dirk Rahn, aktuell: Schwarzgeldaffäre zum Sat Saarbrücken und seines „Beraters“ wird ein Fall für die jeweils zuständigen Staatsanwälte

Beitrag vom 23. Februar bleibt aktuell und wird immer wieder nach oben gestellt, weil dieser Vorfall direkt mit Hermes-Vorstandsmitglied Dirk Rahn in Verbindung steht und der bedeutenste Fall meiner Recherchen bleiben wird, der intern bei Hermes noch ein Desaster auslösen wird und damit an die Öffentlichkeit gespült wird, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2017/02/23/schwarzgeldaffaere-zum-sat-saarbruecken-und-seines-beraters-wird-ein-fall-fuer-die-jeweils-zustaendigen-staatsanwaelte-sollte-der-sat-betreiber-keine-selbstanzeige-wegen-schwarzgeldzahlung-erstat/

Schwarzgeldaffäre zum Sat Saarbrücken und seines „Beraters“ wird ein Fall für die jeweils zuständigen Staatsanwälte. Sollte der Sat-Betreiber keine Selbstanzeige wegen Schwarzgeldzahlung erstatten, zeige ich nicht nur den Berater wegen Steuerbetrug an

Betrugsversuche an meiner Person lohnen sich nicht, auch nicht für Berater, die Schwarzgeld kassieren.

Vorstandsmitglied Dirk Rahn wird auch noch mal Post von mir bekommen, dauert nicht mehr lange……

Hier die eidestattliche Versicherung des Sats, der den Berater schwarz bezahlte und keine Empfangsbestätigung für den Bargeldempfang erhielt:

eidesstattliche Versicherung zur schwarzgeldaffaere-berater-und-sat-hermes
eidesstattliche Versicherung zur schwarzgeldaffaere-berater-und-sat-hermes

Hier fordert die Tochter des Sats den Berater auf, den Empfang des Bargeldes i.H.v. 15.000,00 € für die Steuererklärung zu bestätigen:

Tochter des Sats fordert vom Berater Empfang über Bargeld
Tochter des Sats fordert vom Berater Empfang über Bargeld

Hier leugnet der Berater seinen Einsatz bei Hermes für den ehemaligen Sat, obwohl mir schriftliche Nachweise vorliegen. Ganz schön unklug vom Berater:

Berater leugnet schwarzgeldaffäre
Berater leugnet schwarzgeldaffäre

Hier nun zur Erinnerung für den Berater, dass er doch für den Sat und bei Hermes aktiv war. Ein Nachweis von weiteren Nachweisen, die ich dem Finanzamt und Staatsanwalt gern weiterleiten werde:

Hermes informiert den Berater in Sachen betrogenen Sat
Hermes informiert den Berater in Sachen betrogenen Sat

Durch die fehlende Rechnung i.H.v. 15.000 € für das Jahr 2014 erhöhten sich die Steuerschulden des Sats und ihm droht nun Erzwingungshaft:

Erzwingsungshaft droht wegen Steuerschulden
Erzwingsungshaft droht wegen Steuerschulden

Was lernen wir daraus?

Wer versucht, Frau Tito zu bescheissen, bekommt ein Problem…..

Ich will in diesem Fall ausnahmsweise noch mal meinen Milliardär Michael Otto anschreiben, weil ich diesen Vorfall nicht auf sich beruhen lassen werde, zumal Michael Otto über den Fall persönlich Bescheid weiß und seine Vorstandskonsorten Rahn etc.. durch einen faulen Deal die Schwarzgeldaffäre ausgelöst haben.

Info für den Berater, der inzwischen mehrfach versucht hat, mich anzurufen:

Ruf mich nie wieder an! Du hörst auf anderer Ebene von mir!

Dem Berater gebe ich aber noch ein letztes Mal etwas mit auf dem Weg:

Für lumpige 15.000 € seine Reputation als Person des öffentlichen Lebens zu riskieren, ist schon ziemlich dumm….

Erstatte eine Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung und ersetze den Schaden, den Du wirtschaftlich angerichtet hast.

Der Fall Saarbrücken bleibt solange aktuell, bis alles zu meiner vollsten Zufriedenheit geklärt ist.

Beste Grüße, Herr „Ex-Kollege“…..

Info von mir, Silvia Tito, an einen ehemaligen „Kollegen“ als Person des öffentlichen Lebens, dem ich durch meinen Einsatz für einen ruinierten Sat-Betreiber, persönlichen Zugang zum Vorstandsmitglied Dirk Rahn verschaffte in 2013!

Hallo „Kollege“, den ich nun als ehemaligen „Kollegen“ bezeichnen kann:

Ich habe Dir für den „Enthüllungsjournalisten“ Wallraff, für den Du tätig warst, hier eine Nachricht hinterlegt, die ich Günter Wallraff noch per Post nachschicken werde, um Deinen ehemaligen Chef um eine Stellungnahme zu bitten und zwar schriftlich!

Ebenso werde ich Dein zuständiges Finanzamt und den zuständigen Staatsanwalt darüber informieren, dass mir der ehemalige Sat-Betreiber, den Du 2013 NUR DURCH MEINEN EINSATZ zu einem Gespräch mit den Vorstandsmitgliedern der Hermes Logistik Gruppe begleiten durftest, per eidesstattlicher Versicherung bestätigte, dass DU als mein angeblicher freundlich gesinnter Kollege mindestens 15.000,00 € schwarz kassiert hast – auf meine Kosten!

Diesen Deal wirst Du nicht auf meine Kosten genießen können, versprochen!

Lieber Ex-Kollege Andreas, ich habe Dir meine öffentliche Nachricht hinterlassen, hier:

https://hermessubunternehmer.wordpress.com/2017/01/26/silvia-tito-milliardaer-dr-michael-sein-unfaehiges-vorstandsmitglied-dirk-rahn-und-ein-fragwuerdiger-berater-eines-ruinierten-hermes-vertragspartners/

Wir hören und sehen uns noch…, mein ehemaliger „Kollege“

Beste Grüße, Silvia

P.S.

Die entsprechenden Dokumente werden hier auf meiner super gut besuchten Internetseite noch veröffentlicht. Wage es ja nicht, nachdem Du meine Arbeit zu Deinen Gunsten auf meine Kosten ausgenutzt hast, mir mit Deinen Anwälten zu drohen, die ich ohnehin nicht ernst nehmen werde. Denn, ansonsten wirst Du sämtliche Kosten tragen müssen, wenn ich einen Anwalt gegen Deine üble Masche einsetzen muss und nicht nur Du, sondern auch Vorstandsmitglied Rahn und die Rechtsverdreher der Hermes-Zentrale in Hamburg, versprochen!!

Mein Milliardär Dr. Michael Otto, sowie sein unfähiges Vorstandsmitglied Dirk Rahn und ein interner „Berater“, dem ich, Silvia Tito, für einen ruinierten Sat-Betreiber den Zugang zum Vorstand der HLG verschaffte

26. Januar 2017:

Ich werde in Kürze hier den Brief eines ruinierten Hermes-Vertragspartners, der Dr. Michael Otto mit meiner Hilfe am 01. März 2013 per PRIVATPOST um Hilfe bat, weil sein Haus durch die Machenschaften eines Niederlassungsleiters vor der Zwangsversteigerung stand, veröffentlichen.

Dieser Fall ist der spannenste Fall, den ich während meiner 10-jährigen Recherche erfolgreich bearbeitet habe.

Doch Vorstandsmitglied Dirk Rahn hat durch seine Charakter- und Skrupellosigkeit komplett versagt, wie auch der inoffizielle „Berater“ des ruinierten Hermes-Vertragspartners, der meine jahrelange Arbeit benutzte, um sich ein fettes Honorar schwarz zu „verdienen“.

Die Steuerfahnder bzw. das Finanzamt des „Beraters“ werden von mir noch schriftlich informiert!

Der von mir auserwählte „Berater“, dem ich als Verhandlungspartner für und mit dem ruinierten Sat-Betreiber zu einem Gespräch mit dem damaligen CEO Frank Iden und Vorstandsmitglied Dirk Rahn am 05. April 2013 den Zugang zur Vorstandsetage ermöglichte, hat gutes Geld durch meine jahrelange Arbeit „verdient“, was er intern abstreitet, obwohl mir vom ehemaligen Sat-Betreiber eine eidesstattliche Versicherung vorliegt, die ich dem zuständigen Finanzamt und der zuständigen Staatsanwaltschaft übermitteln werde….

Ganz, ganz großes Kino für mein erstes Enthüllungsbuch, das ich für meinen Milliardär Michael Otto und seine unmenschlichen Vorstände schreibe……