Mein Privatbrief an Dr. Michael Otto bezgl. der Niederlassung Kulmbach und des Machtmissbrauchs seiner Vorstände, sowie seiner Herren aus der Rechtsabteilung, die die staatsanwaltlichen Ermittlungen gegen Berner 2012 verhinderten

Ich werde in einigen Tagen hier meinen persönlichen Brief an Dr. Otto veröffentlichen, bevor ich Herrn Dr. Otto meine Post durch meinen Boten privat zustellen lassen werde, weil ich weitere Verschleierungstaktiken seiner hinterhältigen Vorstände in der Hamburger Zentrale unterbinden werde!

Ich will die anständigen Sat-Betreiber, die durch die unmenschlichen „Führungskräfte“ der NL Kulmbach auf brutalste Weise wirtschaftlich vernichtet wurden, schützen und zwar durch meine Öffentlichkeitsarbeit.

Zahlreiche Journalisten lesen regelmäßig meinen Blog, die meine Arbeit sehr wertschätzen und gespannt verfolgen, wie krass ich gegen dieses Unrecht auf meine deutliche Art vorgehe.

Die fiesen Führungskräfte der NL Kulmbach, die nicht nur einen Sat-Betreiber als kranken und gebrochenen Menschen hinterlassen haben, werden durch meinen Einsatz keinen Frieden mehr finden, wenn ich mit denen fertig bin.

Ich zitiere aus einem Brief eines ruinierten Sat-Betreibers, der tatsächlich hochanständig war im Umgang mit seinen Paketfahrern und der sich für Hermes den ARSCH aufgerissen hat und zum „Dank“ für seinen jahrelangen Einsatz nicht nur veramt ist, sondern seelisch so gebrochen, dass ich mir ernste Sorgen um ihn mache.

Wehe dem, dieser Mann tut sich in seiner Verzweiflung etwas an, Ihr brutalen Nieten bei der Hermes Logistik Gruppe! Dann Gnade Euch Gott, aber nicht ich Euch, Silvia Tito!

Was Ihr mit anständigen Vertragspartnern gemacht habt, ist nicht nur kriminell. Ihr seid der letzte Abschaum, der es verdient hat, dass jetzt mal jemand den Spieß umdreht und das mit Euch macht, was Ihr mit ehrlichen Sat-Betreibern gemacht habt:

Ich werde Euch in Kulmbach solange jagen, bis Euer Arbeitgeber Michael Otto Euch nicht nur feuert, sondern Ihr bezahlen müsst.

Meine sportliche Kampfbereitschaft wird Euch Eure unverdiente Existenz kosten – wirtschaftlich wie psychisch, versprochen.

Hier nun ein kleiner Auszug des anständigen Sat-Betreibers, der mich gestern anschrieb:

„Mir fällt es schwer, dass alles zu verarbeiten. Momentan plagen mich schon wieder Bauchschmerzen, wenn ich an die Hermes Situation denke.

Der XXXX und XXX haben mich gebrochen, ich bin depressiv und nehme Antidepressiva.

Die letzten Jahre waren nicht leicht.“

weiter teile er mir mit:

„Hätte ich mich dagegen wehren können? Ich hätte viel Zeit und Geld investieren müssen um dagegen vorzugehen, am Schluss würde ich vor Gericht stehen und wahrscheinlich verlieren. Davon habe ich mich bis heute nicht erholt. Ich habe alles Geld was ich hatte, Kredite aufgenommen und Geld geliehen um das zu bezahlen.“

Soviel dazu, Ihr kranken Karriereristen, die die Drecksarbeit für die Herren in der Hermes-Zentrale erledigen, damit die Jungs da oben fein raus sind. Wie blöd seid Ihr „Führungskräfte“ eigentlich, Euch freiwillig als etwas besser bezahlte Sklaven benutzen zu lassen, um umschuldige Sats zu vernichten und dessen Ehefrauen und Kinder?

Ihr seid so schwach…. UND Ihr wollt Vorbilder für Eure Kinder sein? Eure armen Kinder….

Bei diesem Sat-Betreiber handelt es sich um einen fähigen, fairen und anständigen Menschen, der Dank Eurer kranken Geisteshaltung und Eurer Charakterschwäche kein Leben mehr hat.

Über diesen Sat-Betreiber habe ich bereits 2010 durch einen Insider aus der Führungsebene nur Gutes gehört. Diese Führungskraft hat sich damals in Bayern mit mir getroffen und richtig gut ausgepackt. Er hat Hermes verlassen, weil er den Machtmissbrauch von Euch menschlichen Versagern nicht mehr ertragen konnte.

Jetzt drehe ich den Spieß um: Bald seid Ihr Führungskräfte in Kulmbach dran.

Ihr werdet in der KEP-Branche kein Bein mehr auf die Erde bekommen und könnt Euch schon mal darauf einrichten, dass Ihr als Hartz-IV-Empfänger endet, wie soviele (anständige) Sats in Deutschland.

Ihr erbärmlichen A……

Und wenn es das Letzte ist, was ich tue: Ich krieg Euch, versprochen.

Für die anständigen Sats der NL Kulmbach werde ich mich bis zu Eurem Erbrechen einsetzen, auch versprochen!

Den Rahn krieg ich auch noch…..!!!

Ihr geht über die Leichen ruinierter Sats und dessen Familien und ich gehe über Eure Leichen für die Sats, die meinen Einsatz brauchen, weil die Betroffenen selbst keine Kraft mehr haben…..

Beste Grüße, Silvia Tito am 07. Februar 2018

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s