Hermes-Geschäftskunden und Versender: Info zum Zertifizierungsbetrug bei Hermes-Sat-Betrieben. Die Vorstände dürfen sich nicht der Verantwortung entziehen

Zu meinem persönlichen Schutz:

Meine öffentliche Stellungnahme an den ehemaligen Sat-Betreiber Herbert Eppe zur NDR-Panorama-Sendung in Sachen Hermes vom 27. Juni 2017:

Sehr geehrter Herr Herbert Eppe,

Ihr öffentliches Statement in der Sendung Panorama wäre nicht nötig gewesen, wenn Sie im Jahr 2016 meinem Rat und meiner Strategie gefolgt wären.

Ich habe Sie, finanziell in Vorleistug gehend, persönlich unterstützt und dafür gesorgt, dass Konzerninhaber Dr. Michael Otto per PRIVATPOST über Ihren Fall informiert wurde.

Sie haben daraufhin auf Veranlassung von Dr. Michael Otto eine (fragwürdige) Antwort von Vorstandsmitglied Dirk Rahn erhalten, der Ihren Schilderungen nicht glauben wollte und sich in seinem Antwortschreiben mit dummdreisten Argumenten der Verantwortung entzog. Dennoch hätten Sie durch meine Aktion die Möglichkeit gehabt ein persönliches Gespräch mit der Vorstandsniete Rahn führen zu können. Ich hatte Ihnen auch schon einen Begleiter für ein Gespräch in der Hermes-Zentrale vorgestellt.

Sie haben Ihre Chance nicht nutzen wollen. Somit ist Ihr öffentlicher Auftritt eigentlich ein Eigentor.

Schade, Herr Eppe.

Dass Dirk Rahn einer der unfähigsten Vorstandsmitglieder der Hermes Logistik Gruppe ist, scheint Herrn Dr. Michael Otto bis heute noch nicht klar zu sein, aber Dirk Rahn hat mit seiner Antwort an Sie ja schon wieder bewiesen, dass Dr. Michael Otto diesen unfähigen Mann feuern müsste…

Ich bleibe an dem Dirk Rahn dran und werde dafür sorgen, dass Dr. Michael Otto diesen unfähigen Mann noch durchschaut…

Aber, Herr Herbert Eppe,

so nett Sie auch sind, aber Sie haben meinen Rat nicht befolgt, so dass Sie trotz meiner Hilfe Ihre Chance nicht genutzt haben. Auch Ihr Bruder hätte schon damals meinen Rat annehmen können.

Ich habe Sie mehrmals aufgefordert, dass Ihr Bruder Gion Eppe sich dringend mit mir in Verbindung setzen sollte!!! Ihr Bruder Gion, der nun als Angeklagter vor Gericht endet, hätte mit meiner Hilfe ein Strafverfahren von sich abwenden können!

Sie haben mich viel Zeit und Geld gekostet und haben schlichtweg nicht richtig gehandelt, obwohl ich Sie wiederholt darauf aufmerksam gemacht habe, dass Sie richtig handeln müssen und zwar von Anfang bis Ende. Das haben Sie nicht getan….

Hinterher öffentlich über eine Medienausstrahlung zu jammern, dass Hermes die Vertragpartner schlecht bezahlt und damit vermeintlich in die Pleite treibt, ist aufgrund Ihrer Handlungsunwilligkeit nicht korrekt.

Fakt ist, dass Michael Otto von seinen eigenen Führungskräften der Hermes-Niederlassungen hintergangen wird, die ihn belügen und Vertragspartner zum großen Teil vor Vertragsabschluss arglistig täuschen und die unfähige Hermes-Vorstandskaste die Ursache ist.

Dagegen hätten Sie sich durch meinen Einsatz, durch meine Presse- und Medienarbeit vehement zur Wehr setzen können und müssen, aber Sie haben schlichtweg auf halber Strecke aufgehört, wie viele „arme“ Vertragspartner der HLG.

Dafür müssen Sie und alle anderen untätigen Vertragspartner, die Jammern als „Lebensaufgabe“ sehen, selbst die Verantwortung übernehmen.

Nach meinen zeit- und kostenintensiven Recherchen seit 2007 habe ich dafür gesorgt, dass ab 2011 die Medien über die Missstände bei Hermes berichteten, ohne dass ich selbst öffentlich in Erscheinung trat.

Meine verdeckte Öffentlichkeitsarbeit, sollte eigentlich auch dazu dienen, die Hermes-Vertragspartner zu schützen!

Aber nachdem mir klar wurde, dass sich sämtliche Vertragspartner als Sklaven durch die Hermes-Geschäftsführung benutzen lassen, müssen sämtliche Vertragspartner, die nach 2011 in die Insolvenz gerieten, nun Selbstverantwortung übernehmen.

Dass Sie jetzt, Herr Eppe, nachdem Sie beide, Sie und Ihr Bruder, nicht auf meinen Rat gehört haben und nicht rechtzeitig handelten, nun vor die Kamera treten und nur HERMES für Ihre Pleite verantwortlich machen, ist nicht korrekt.

Ich habe Ihnen eine Chance geboten, die Sie nicht genutzt haben. Das ist auch Fakt!

Sie und Ihr Bruder haben trotz meiner dringenden Warnung selbst nicht korrekt gehandelt und sich somit auch mitschuldig an Ihrer Pleite gemacht, wie viele andere Vertragspartner der HlG auch.

Leidtragende sind immer die Hermesfahrer, die um ihre Löhne betrogen werden durch Hermes-Vertragspartner, die das üble Spiel mitgemacht haben und noch immer
mitmachen….

Ich werde deshalb dafür sorgen, dass Dr. Michael Otto zu meinen Recherchen in Sachen Eppe noch per Privatpost informiert wird, damit Dirk Rahn als Vorstandsmitglied noch zur Verantwortung gezogen wird und zwar im Sinne aller Paketfahrer, die um ihre Gelder gebracht wurden.

Zu guter Letzt, weise ich auch auf die ehemalige Sat-Betreiberin Frau Biehl hin, die in dem Panorama-Beitrag zu sehen war:

Frau Biehl hat mit ihrem inzwischen verstorbenen Mann mit Hermes einen Vertrag abgeschlossen, obwohl beide insolvent waren.

Die Eheleute Biehl haben den ahnungslosen Sohn als „Vertragspartner“ bei Hermes eintragen lassen und diesen jungen Mann mit in den Ruin getrieben….. und die zuständigen Hermes-Führungskräfte der NL Bielefeld haben das dreckige Spiel der wirtschaftlichen Vernichtung eines unschuldigen und gutgläubigen junges Mannes, der seiner Mutter vertraute, mitgemacht….

Und abschließend noch mal zu Ihrer Erinnerung:

Sie waren Vertragspartner bei GLS, bei HERMES und bei DPD.

Jetzt müssen Sie darüber nachdenken, ob Sie sich selbst einem System in der Paketbranche auslieferten, obwohl ich schon 2011 für die erste Medienveröffentlichung zum Hermes-Skandal sorgte?!

Zur Ausbeutung gehören immer zwei: Ein übler Konzernvorstand und die Vertragspartner, die dieses dreckige Spiel zu Lasten der Paketfahrer immer noch mitmachen….

MfG

Silvia Tito, 28. Juni 2017

Zustellung meiner Privatpost an Dr. Otto nach den aktuellen Medienberichten zum Lohnbetrug gegen Hermesfahrer erfolgte am 29. Juni 2017: Danke an meinen Fahrer Gerd, der meine Nachricht so schnell zustellen konnte!!

Juni 2017:

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s