Neuer Drohbrief: Die Vertragspartner haben ihre Chance bei mir verspielt. Nehmt Euch einen Anwalt und verklagt Hermes selbst!

Posteingang am 26. Juli 2016 von einem aggressiven HLG-Opfer:

Posteingang am 26. Juli von einem aggressiven HLG-Opfer, dem ich mitteile, dass ich mein Geld nicht mehr in Sat-Betreiber investieren werde. Die Vertragspartner haben ihre Chance bei mir verspielt. Nehmt Euch einen Anwalt und verklagt Hermes selbst!
Posteingang am 26. Juli von einem aggressiven HLG-Opfer, dem ich mitteile, dass ich mein Geld nicht mehr in Sat-Betreiber investieren werde. Die Vertragspartner haben ihre Chance bei mir verspielt. Nehmt Euch einen Anwalt und verklagt Hermes selbst!

Die Dreistigkeit des Täters mir erst mit Mord zu drohen und dann noch von mir zu fordern, ich solle mich für die Masse der HLG-Geschädigten einsetzen, zeugt von einer gespaltenen Persönlichkeit.

Es hat überhaupt NIEMAND unter den HLG-Geschädigten Forderungen weiterer Ermittlungen bei mir zu stellen.

Ich bin doch hier nicht das Sozialamt für Sat-Betreiber, die schon in der Vergangenheit zu faul waren, um vernünftig mitzuarbeiten!

Ich bin auch nicht das Sozialamt des untätigen Vorstandes und dessen Vasallen in den Niederlassungen, die die Sats in den Ruin treiben, besonders in der Region Nord, wo am meisten Pleiten entstanden sind, weil Vallieri in seine eigene Tasche wirtschaftet, da sich die Vertragspartner immer noch mit geringen Paketpreisen abspeisen lassen.

Seit Jahren machen die Sats das Spiel immer noch mit, trotz aller Medien- und Presseberichte.

Diesem Täter teile ich mit, dass ich mein Geld nicht mehr in Sat-Betreiber investieren werde, die sich in den allermeisten Fällen nur aus persönlicher Berechnung bei mir melden, um sich Vorteile auf meine Kosten zu verschaffen.

Dreist, frech, unverschämt haben mich hier hinter den Kulissen diverse Sats beleidigt, beschimpft und Rufmord gegen mich betrieben, weil ich faule und unehrliche Leute schlichtweg nicht dulde.

Was für den untätigen Vorstand gilt, gilt auch für Sats, die noch frech wurden.

Die Vertragspartner haben ihre Chance bei mir verspielt. Nehmt Euch einen (unerfahrenen) Anwalt, bezahlt den, verklagt Hermes selbst und verliert Eure Prozesse.

Ich arbeite nur die noch Fälle der anständigen Sat-Betreiber Erkan Meydan, Herbert Eppe und Thomas Fries ab, bis ICH, Silvia Tito, ein persönliches Gespräch mit Dr. Otto erhalte und diese drei vernichteten HLG-„Partner“ zu 100 % finanziell entschädigt werden.

Ich entscheide, wie ich meine Investitionen tätige! Da können noch so viele „Morddrohungen“ und Drohbriefe bei mir eingehen.

Die Tatsache, dass ich unter den HLG-Opfern mehr schlechte Charaktere kennenlernen konnte als anständige Leute, hat mich diese längst fällige Entscheidung treffen lassen.

Gruß, Tito

Advertisements