Unzufriedene Mitarbeiter der OTTO & Hermes-Gruppe

Liebe Mitarbeiter/Innen der Otto & Hermes-Gruppe,

nun kann ich für den Vorstand ja die nächste Katze „aus dem Sacjk“ lassen.

Nachdem ich nun über Jahre für betrogene Otto-Geschädigte und vernichtete Vertragspartner, sowie für ausgebeutete Paketfahrer recherchiert habe, gehe ich mit meinen smarten Vorständen der Otto & Hermes-Gruppe den nächsten Schritt.

Ich möchte Mitarbeiter/Innen der Otto & Hermes-Gruppe ermuntern, mir intern und streng vertraulich darüber zu berichten, wie Vorgesetzte ihre unterstellten Mitarbeiter/Innen behandeln.

Mobbing ist besonders auch bei Hermes bei mir hinter den Kulissen immer ein Thema gewesen, so dass ich nun den Mitarbeiter/Innen öffentlich mitteile, dass ich ab sofort die nächsten Jahre recherchieren möchte, wie wertvolles Mitarbeiterpotential durch eine mangelhafte Führungskultur durch Vorgesetzte besonders bei HERMES, verloren geht.

Im Zuge meiner Ermittlungen für vernichtete Hermes-Vertragspartner, meldeten sich hinter den Kulissen Mitarbeiter und auch Führungskräfte bei mir, die das Unternehmen HERMES u.a. auch wegen Mobbing verlassen haben.

Ich habe mich seit 2010 im Hintergrund immer mal wieder mit gemobbten Mitarbeitern der HLG getroffen und habe schon damals beschlossen, mich dem Thema Mobbing bei Hermes, aber auch bei OTTO, für die betroffenen Mitarbeiter/Innen anzunehmen, sobald meine Ermittlungen bezüglich ruinierter Vertragspartner abgeschlossen sind.

Jetzt ist es soweit!

In Sachen ruinierter Vertragspartner der Otto & Hermes-Gruppe müssen nun zuständige Staatsanwälte meine Ergebnisse nutzen und entscheiden, ob sie die Ermittlungen gegen einige Täter der Otto & Hermes-Gruppe aufnehmen.

Nun werde ich das Mitarbeiterprojekt Otto & Hermes langfristig in Angriff nehmen:

Gemobbte Mitarbeiter/Innen können mir hinter den Kulissen VERTRAULICH Ihre Berichte zukommen lassen. Es wird NICHTS auf diesem Blog veröffentlicht und auch keine Information an die Geschäftsleitung herangetragen!

Jetzt geht es mir erst einmal bei meinen Recherchen darum, interne Informationen zu sammeln und die Berichte von Mitarbeiter/Innen zu analysieren.

s.tito@online.de

Wie ich ja schon bekannt gegeben habe, möchte ich Versandhauskönig Dr. Otto über mein erstes Buch einmal verdeutlichen, welchen Sinn meine Arbeit eigentlich hat 😉

Da seine üblen Vorstände mich mit ihrer unverschämten Haltung zu meinem sportlichen Spiel für betrogene und ruinierte Vertragspartner regelrecht „eingeladen“ haben, zog ich in Sachen OTTO 13 Jahre und in Sachen HERMES 8 Jahre auf meinem Blog eine außergewöhnliche Nummer durch.

Nun möchte ich aber die nächsten Jahre bezüglich der Mitarbeiterführung und Unternehmenskultur aktiv herangehen.

Herr Dr. Otto ist mein Lebensprojekt, dafür danke ich seinen Vorständen der Otto & Hermes Logistik Gruppe sehr 😉

Also, los geht’s!

Beste Grüße
Silvia Tito

Fokus online- Artikel zu Mobbing bei dm vom 21. Januar 2016:

Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 1
Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 1
Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 2
Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 2
Advertisements