Sat-Betreiber verurteilt

Ruinierte Sat-Betreiber und die, die sich immer noch vom Vorstand missbrauchen lassen, sollten sich mal die Ausführungen zu Weizäckers Aussagen anhören.

Ich habe auch noch einen Spruch für ruinierte Sat-Betreiber und für die, die bald als Angeklagte enden:

„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!“

Vor kurzem wurden wieder 2 Sat-Betreiber verurteilt, weitere Anklagen laufen dieses Jahr gegen Sat-Betreiber an.

Ein anderer Sat-Betreiber, der schon lange angeklagt ist und es trotz Anklage immer noch nicht „geschafft“ hat, mir seine Akte zu schicken, hat sich ein Eigentor geschossen und ich weigere mich für diesen Sat-Betreiber als Zeuge vor Gericht zu treten, wenn ein neuer Richter diesen Fall bearbeitet.

2 Sat-Betreiber der oben genannten, hätten noch eine Chance gehabt, wenn sie rechtzeitig meinem Rat gefolgt wären und anständig mitgearbeitet hätten.

Somit dürfen sich die Sat-Betreiber auch nicht wundern, dass ich meine wertvolle Zeit nicht mehr für solche „Schlaumeier“ einsetze. Die Dummheit und Faulheit solcher Sat-Betreiber unterstütze ich nicht. Nun die künftigen Anzuklagenden Sats einfach selbst ohne guten Rat und Hilfe ins offene Messer laufen….

Ich erinnere jetzt die aktiven St-Betreiber noch mal daran, womit SIE künftig rechnen müssen, sofern Sats immer noch Subunternehmer als Scheinselbständige beschäftigen.

Jeder wird als Angeklagter enden und kann sich den Artikel noch mal durchlesen.

http://www.welt.de/wirtschaft/article135229761/Die-vergessenen-Arbeiter-der-Paketdienste.html

Advertisements