Wer kennt Herrn Dr. Michael Otto persönlich?

Seit den 90-er Jahren versucht die betrogene Ingrid Witte Herrn Otto privat und über die Otto-Zentrale zu erreichen.

Hier einer der Briefe, die Frau Witte DIREKT an die E-Mail-Adresse von Herrn Dr. Otto sandte, der aber auch nicht beantwortet wurde.

Da ich Frau Witte „nur“ als Zeugin bei der Staatsanwaltschaft angeben kann, aber aufgrund der Verjährung keine Möglichkeit mehr besteht, der verweifelten Frau Witte zu helfen, möchte ich meine Leser/Innen, die Herrn Otto persönlich kennen, bitten, den unten folgenden Brief persönlich an Dr. Otto zu überreichen:

Ingrid Witte
Wasserwerkstr. 14
13589 Berlin
Tel.: 030/373 45 28

Sehr geehrter Herr Dr. Otto,

ich habe Sie bereits einige Male, letztmalig am 21.09.2014 verbunden mit einer Videobotschaft persönlich am 22.09.2014 durch einen Hermesfahrer abgegeben, als ehemalige Partnerin Ihres Unternehmens Hilfe suchend geschrieben. In meinem letzten Brief bat ich um ein persönliches Gespräch und Ihre Antwort bis Oktober, natürlich 2014, die aber leider nicht kam.

Ich bin Herr Dr. Otto über Ihr Verhalten masslos enttäuscht zumal ich während meiner Tätigkeit für Ihr Unternehmen vollen Einsatz, Engagement erbracht habe, es gebührend repräsentierte, dafür wurde ich durch Auflösung des Vertrages in den Ruin getrieben. Nicht nur finanziell sondern auch im Laufe der Jahre gesundheitlich, bedingt durch Sorgen, Kummer finanzieller Probleme und haltlosen willkürlichen Handlungen von Sachbearbeitern der Ämter, denen ich ausgeliefert war.

Ihre Gleichgültigkeit Herr Dr. Otto nicht nur meinem Schicksal gegenüber sondern auch der anderen ehemaligen Partnerinnen ( Kenntnis darüber erhielten Sie ), die ebenfalls durch Ihr Unternehmen ruiniert wurden ist erschreckend, gewissenlos und das obwohl Sie für soziales Engagement bekannt sind, ist kurios.

Ich bin nun zu der Erkenntnis gekommen auf eine Reaktion oder Antwort von Ihnen Herr Dr. Otto zu hoffen, warten ist zwecklos und deshalb beschlossen mich mit reinem Gewissen an eine Redaktion zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Witte

PS. Diesen Brief hatte ich am 19.11.2014 persönlich in den Briefkasten der Villa M geworfen

Brief von Dr. Otto an Silvia Tito aus 2004:

dr-otto-an-silvia-tito-19-04-2004
dr-otto-an-silvia-tito-19-04-2004

Ein Wirtschaftsanwalt hält das Vorgehen bei OTTO für kriminell:

Fachanwalt zum Betrug durch Otto-Management gegen ruinierte Otto-Partner
Fachanwalt zum Betrug durch Otto-Management gegen ruinierte Otto-Partner
Advertisements