Andreas Stumpf, auch so ein Handlanger des OTTO-Vorstandes

Karriere auch auf Kosten ausgebeuteter Otto-Partner/Innen war offensichtlich auch der „Lebenssinn“ von Andreas Stumpf als ehemaliger „Leiter“ der Otto-Agenturen, der als Nachfolger von Michael Weinreich das dreckige Spiel mitmachte.

Wie Mitarbeiter das Lebenswerk eines ehrbaren Kaufmanns und Unternehmensgründer, hier zu nennen, der verstorbene Werner Otto, in den Dreck ziehen, haben mir solche Typen wie Stumpf, Weinreich und andere Konsorten des Otto-Konzerns gezeigt.

Werner Otto waren die Otto-Partner immer wichtig und er hatte für die Otto-Frauen immer ein offenes Ohr.

Der Versandhausgründer würde sich im Grabe herumdrehen, wenn er beobachten könnte, was für Menschenfeinde in seinem Unternehmen arbeiteten und immer noch arbeiten.

Werner Otto hätte solche Machenschaften niemals zugelassen.

Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen möchte, wenn ich solche Karrieregeilen Typen beobachte…..

Hier kündigte eine massiv ausgebeutete Otto-Partnerin im Jahr 2004 mit meiner hintergründigen Hilfe den Ausbeutungsvertrag mit OTTO:

Ausgebeutete Otto Partnerin kündigt Vertrag mit Otto
Ausgebeutete Otto Partnerin kündigt Vertrag mit Otto
Advertisements