Schwarzarbeit & Sozialversicherungsbetrug

Ich danke allen Hermes-Paketfahrern, die mich über den laufenden Betrug, den Hermes- Vertragspartner trotz der seit 2011 laufenden Medien-und Presseveröffentlichungen gegen das System Hermes zum Teil MIT WISSEN einiger korrupten Hermes-Führungskräfte der Niederlassungen immer noch begehen, informiere(t)n!

Liebe Hermes-Paketfahrer, besonders auch die ehemaligen Paketfahrer, die von ihren Sat-Betreibern gefeuert oder geschasst wurden:

Bitte schreibt mich weiterhin per E-Mail an, welcher Sat-Betreiber die kriminellen Sauereien weiterbetreibt und seine Fahrer schwarz arbeiten lässt!

Wir sondieren jetzt im Jahr 2014 SEHR GEZIELT die kriminellen und sauberen Sat-Betreiber, um Beamten des Zolls der Abteilung FKS interne Informationen zu liefern.

Wer jetzt, im Jahr 2014, als noch aktiver Sat-Betreiber, trotz jahrelang gelaufener Medienarbeit, immer noch die Schweinereien bei und MIT Hermes mitmacht, wird von mir bei den jeweilig zuständigen Beamten hinter den Kulissen angezeigt.

Meldet uns also bitte weiterhin unsaubere Sats, die den Staat betrügen und Hermesfahrer mit in die Kriminalität treiben.

Jeder Hermesfahrer, der sich von Sat-Betreibern schwarz bezahlen lässt, macht sich  strafbar.

Die erpressten und oft unter Druck gesetzten Paketfahrer will und kann ich vor kriminellen Sat-Betreibern schützen und das ist auch vielen Beamten vom Zoll, die meine internen Ermittlungen beobachten, klar.

Nicht wenige Hermes-Paketfahrer werden von unsauberen Sat-Betreibern oftmals gezwungen das dreckige und kriminelle Spiel mitzumachen und diese Fahrer müssen geschützt  werden.

Info über unsaubere Sat-Betreiber bitte per Mail an

s.tito@online.de

Silvia Tito, Januar 2014

Advertisements