Hanjo Schneider

Ich „wühle“ mich die nächsten Jahre weiterhin durch die Vorstandsetage von Konzernchef Michael Otto, weil „da oben“ mal richtig aufgeräumt werden muss.

Wie sagt man so schön? Der Fisch stinkt am Kopf.

Bei Hermes, aber auch bei Otto, müssen an der Spitze noch einige Köpfe rollen.

„Es müssen Köpfe rollen“ ist der Lieblingsspruch kranker Führungskräfte bei Hermes, der sich oft gegen die Sat-Betreiber richtet.

Nachdem ich meine ERSTE Rechnung mit Frank Iden beglichen habe, meine zweite Rechnung bekommt er privat, und der Iden nun viel Zeit hat über seine Untätigkeit nachzudenken, ist bald der nächste Mann als verfehlter Krisenmanager dran:

Mein Freund Hanjo Schneider mit seinem üblen Regionalleiter Romanus Vallieri.

Ich hab‘ besonders mit Hanjo Schneider noch ’ne Rechnung offen wegen unterlassener Hilfeleistung zu den Nötigungen und Bedrohungen gegen meine Person, die eine asoziale Sat-Betreiberin betrifft, die ich 2009 rausgeschmissen habe 😉

Dazu werden wir noch ein spannendes Video aufnehmen und ratet mal, wer dieses Video dann erhalten wird?

Richtig: Dr. Michael Otto!

Eine weitere Rechnung habe ich mit Hanjo Schneider offen, weil mich einige Führungskräfte mit Informationen über Hanjo Schneider versorgten, die ich extrem spannend finde.

Worum es dabei geht, werde ich noch nicht öffentlich publizieren.

Nur soviel möchte ich andeuten:

Hanjo Schneider scheint ebenfalls nicht der richtige Mann an der Konzernspitze zu sein.

Wer mich über Hanjo Schneider mit Informationen versorgen möchte, schreibe mich bitte anonym an!

Beste Grüße an Feind & Freund !

Silvia Tito, 28. September 2014